Bundesliga

Yunus Malli: "Ich möchte dauerhaft zu den Top-Scorern der Liga gehören"

bundesliga.de: Mainz hat nach Toren die viertbeste Offensive, aber nach Gegentoren die viertschlechteste Defensive der Liga. Ist das der Spielanlage geschuldet, oder fehlt noch ein wenig die Balance?

Malli: Ich denke, dass uns bisweilen noch die Balance fehlt. Defensiv können wir alle noch zulegen und müssen versuchen unser Tor konsequenter zu verteidigen. Aber es ist schon besser geworden in den vergangenen Wochen, während wir gerade zu Saisonbeginn in diesem Bereich große Probleme hatten. Andererseits spricht für uns, dass wir sehr viele Tore schießen. Gerade in unseren Heimspielen zeigen wir oft guten Offensivfußball.

bundesliga.de: In der Europa League hätte es ohne die sechs Gegentore im Spiel beim RSC Anderlecht eine realistische Chance aufs Weiterkommen gegeben. Was hat Ihnen die Teilnahme an diesem Wettbewerb gegeben?

Malli: Ich glaube, dass die Teilnahme trotz des Ausscheidens für uns alle, für die Spieler, für die Verantwortlichen und natürlich für die Fans eine sehr schöne Sache war. Mit hat es sehr viel Spaß gemacht sich auf internationaler Ebene mit Vereinen wie St. Etienne oder Anderlecht messen zu dürfen. Das Spiel in Anderlecht war aber ohne Frage eine große Enttäuschung, und es ist schade, dass neun Punkte am Ende nicht fürs Weiterkommen gereicht haben.

bundesliga.de: Sie sind nun Mainzer Rekordtorschütze. Was bedeutet Ihnen dieser Rekord?