München - Erst im Sommer zu den Profis aufgerückt, am 2. Spieltag schon der strahlende Held: BVB-Youngster Jonas Hofmann avancierte mit einem Tor - seinem ersten in der Bundesliga überhaupt - und einem herausgeholten Elfmeter zum Matchwinner gegen Eintracht Braunschweig.

Nach der Partie kam der 21-Jährige gar nicht mehr aus dem Strahlen heraus. "Mein erstes Bundesligator direkt vor der Südtribüne - das ist natürlich das Allergeilste, was mir passieren kann", sagt Hofmann. "Dass es dann auch noch so ein wichtiger Treffer ist, macht die Sache richtig rund."

Hofmann siegt mit großem Abstand



Auch die bundesliga.de-User honorierten die Leistungen des Dortmunder Offensivspielers. Hofmann heimste 44 Prozent aller Stimmen ein und entschied damit die Wahl zum "Spieler des 2. Spieltags" mit deutlichem Abstand für sich.

Auf dem Treppchen landeten Roberto Firmino von der TSG Hoffenheim (21 Prozent) und Max Kruse von Borussia Mönchengladbach (16 Prozent).

Ribery verpasst das Treppchen



Vierter in der Abstimmung wurde Bayerns Franck Ribery mit 11 Prozent aller Stimmen. Die Plätze 5 und 6 belegen Vieirinha vom VfL Wolfsburg (6 Prozent) und Niki Zimling vom 1. FSV Mainz 05 (2 Prozent).