Leverkusen - Samed Yesil wechselt mit sofortiger Wirkung vom Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen zum Premier League-Klub FC Liverpool. Der U18-Nationalspieler unterschrieb bei den Engländern einen Vierjahresvertrag. Bayer 04 sicherte sich darüber hinaus unter bestimmten Bedingungen die Möglichkeit, den talentierten Angreifer zurückholen zu können.

"Ein Angebot eines englischen Spitzenvereins erhält man nicht alle Tage. Es war es der Wunsch des Spielers, diese Chance zu ergreifen. Dem wollten wir nicht entgegenstehen", begründet Bayer 04-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser die Freigabe für den 18-jährigen Deutsch-Türken.

Völler: "Kein leichter Weg"



"Wir wünschen Samed Yesil das notwendige Durchsetzungsvermögen und Glück, sich in Liverpool zu etablieren. Es ist kein leichter Weg, den er gewählt hat, aber er hat sicherlich die Anlagen, ihn erfolgreich zu bewältigen", kommentiert Bayer 04-Sportdirektor Rudi Völler den Transfer.

Yesil zeigt sich optimistisch angesichts der großen Herausforderung: "Ich hoffe, dass ich in ein oder zwei Jahren in der ersten Mannschaft spielen kann. Es ist ein Traum, für Liverpool zu spielen."