Bochums Anthar Yahia ist leicht verschnupft von der algerischen Nationalmannschaft zurückgekehrt.

Mit leichten Erkältungssymptomen tauchte er am Mittwoch, 14. Oktober, in der Kabine auf, wurde mit Medikamenten versorgt und anschließend wieder nach Hause geschickt.

Auch Heerwagen wieder dabei?

Ungeachtet dessen will Yahia am Donnerstag (15. Oktober) wieder mit den Kollegen auf dem Platz stehen. "Das Spiel gegen Dortmund will ich auf keinen Fall verpassen. Für mich das ist in zweifacher Hinsicht ein besonderes Duell." Zum einen sei es ein "Derby", zum anderen würde er es am Samstag wohl mit Mohamed Zidan zu tun bekommen, der auch am 14. November sein Gegenspieler sein könnte.

Unklar ist hingegen, ob Philipp Heerwagen am Sonntag nach über einmonatiger Verletzungspause sein Comeback geben kann. Der Torhüter hatte sich im Spiel in Hoffenheim den Kiefer gebrochen. Zwar sei alles ganz gut verheilt, doch erst am Donnerstag kann Heerwagen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Erst dann wird sich zeigen, ob der 26-Jährige wieder hundertprozentig zur Verfügung steht.