München - Die Vorbereitung läuft auf Hochtouren und die Clubs testen ihre Form. bundesliga.de präsentiert alle Ergebnisse.

Ostfriesland-Auswahl - Hannover 96 0:9

Hannover 96 hat sein Testspiel gegen eine Ostfriesland-Auswahl in Ihrhove mit 9:0 (4:0) gewonnen. Gleich fünf Mal konnte sich Didier Ya Konan vor 2500 Zuschauern in die Torschützenliste eintragen. Moa Abdellaoue traf zwei Mal, jeweils einen Treffer steuerten Leon Andreasen und Sergio Da Silva Pinto bei.

Hannover: Miller - Andreasen (46. Chahed), Avevor (46. Haggui), Eggimann, Pander (46. Schulz) - Schlaudraff, Schünemann (46. Schmiedebach), Da Silva Pinto (46. Hauger), Rausch (46. Aycicek) - Ya Konan, Abdellaoue
Tore: 0:1 Andreasen (1.), 0:2 Da Silva Pinto (18.), 0:3, 0:5, 0:6, 0:8, 0:9 Ya Konan (23., 54., 64., 66., 90.), 0:4, 0:6 Abdellaoue (40., 66.)


Zillertal-Auswahl - Hamburger SV 0:10

Der Hamburger SV hat das erste Testspiel im Trainingslager standesgemäß mit 10:0 für sich entschieden. Dabei trafen alle drei offensiven Neuzugänge, Maximilian Beister und Artjoms Rudnevs sogar doppelt. Ein besonders sehenswertes Tor gelang Robert Tesche, der einen Seitfallzieher von Marcus Berg per Kopf zum 3:0 verwandelte (43.). Anders als gegen Rosenheim mischte Trainer Thorsten Fink seine beiden "Halbzeiteams" allerdings ordentlich durch, so dass keine vermeintliche Stammelf zu erkennen war. Zu Beginn taten sich die Hamburger vor 2000 Zuschauern noch schwer mit dem unterklassigen Gegner.

HSV, 1. HZ: Adler - Lam, Bruma, Besic, Aogo - Westermann, Sala - Töre, Tesche, Son - Berg

HSV, 1. HZ: Mickel - Norgaard, Mancienne, Sternberg, Jansen - Skjelbred, Steinmann - Beister, Arslan, Chrisantus - Rudnevs

Tore: 0:1, 0:3 Tesche (22., 43.), 0:2 Berg (25.), 0:4, 0:10 Beister (55., 89.), 0:5 Chrisantus (60.), 0:6, 0:9 Arslan (63., 83.), 0:7, 0:8 Rudnevs (75., 80.)


Viktoria Goch - Fortuna Düsseldorf 0:10

Auch im zweiten Testspiel vor der anstehenden Bundesliga-Saison feierte die Fortuna ein Schützenfest. Beim Landesligisten SV Viktoria Goch, der in diesen Tagen sein 100-jähriges Vereinsjubiläum feiert, siegte die Mannschaft von Chefcoach Norbert Meier mit 10:0 (7:0). Neuzugang Gerrit Wegkamp vom VfL Osnabrück trug sich dabei drei Mal in die Torschützenliste ein. Das schönste Tor des Tages erzielte ein anderer Neuer: Ronny Garbuschewski, der aus Chemnitz gekommen war, zirkelte einen Freistoß aus halblinker Position rechts oben in den Winkel (26.).

Fortuna, 1. HZ: Giefer - Cha, Soares, Juanan, Bellinghausen - Garbuschewski, Bodzek, Lambertz, Fomitschow - Wegkamp, Schahin
Fortuna, 2. HZ: Giefer - Levels, Balogun (71. Müller), Langeneke, van den Bergh - Paurevic, Fink - Reisinger (71. Furuholm), Ilsö, Kruse - Rafael
Tore: 0:1, 0:3, 0:5 Wegkamp (11., 18., 24.), 0:2, 0:7 Schahin (14., 34.), 0:4 Bodzek (22.), 0:6 Garbuschewski (26.), 0:8, 0:9 Reisinger (50., 61,), 0:10 Kruse (74.)


VfL Wolfsburg: 2. Platz bei Blitzturnier in Dänemark

Mit zwei Unentschieden hat sich der VfL Wolfsburg beim Blitzturnier im dänischen Esbjerg den 2. Platz gesichert. Zum Auftakt kam die Mannschaft von Trainer-Manager Felix Magath, der im Sturm neben Ex-Nationalspieler Patrick Helmes die beiden Neuzugänge Ivica Olic und Bas Dost aufbot, nicht über ein 0:0 gegen den FC Midtjylland hinaus. Danach erreichten die "Wölfe" durch Tore von Jan Polak (nach einer Flanke von Slobodan Medojevic, 26.) und Rasmus Jönsson (43., mit einem sehenswerten Linksschuss von der Strafraumkante) ein 2:2 gegen den Gastgeber Esbjerg fB.

Midtjylland - Wolfsburg 0:0
Wolfsburg: Benaglio - M. Schulze, Russ, Knoche, K. Schulze - Träsch, Pannewitz, Schäfer - Helmes, Dost, Olic

Esbjerg - Wolfsburg 2:2
Wolfsburg: Hitz - Pekarík, Gyömber, Pogatetz, Rodríguez - Medojevic, Josue, Polak - Arnold, Lakic, Jönsson
Tore: 0:1 Polak (26.), 1:1 Smarason (27.), 2:1 Agger (36.), 2:2 Jönsson (43.)


1. FC Nürnberg: Torlos bei Blitzturnier in St. Gallen

90 Minuten ohne Tor blieb der 1. FC Nürnberg beim Blitzturnier in St. Gallen. Gegen den Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC kam die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking ebenso nicht über ein 0:0 hinaus wie gegen den Schweizer Gastgeber FC St. Gallen. Die besten Möglichkeiten hatte hierbei Robert Mak, der zwei Mal gefährlich abschließen konnte.Trotz guter Szenen, auch von den Youngstern Markus Mendler und Julian Wießmeier, wollte der Ball aber nicht über die Linie. "Nach vorne sieht man noch, dass es der Anfang der Vorbereitung ist. Aber die Ordnung war gut. Nach hinten haben wir ordentlich gestanden", meinte Trainer Dieter Hecking.

Nürnberg (gegen den KSC): Rakovsky - Chandler, Korczowski, Klose, Plattenhardt - Balitsch - Frantz, Gebhart, Mak, Ngankam - Polter
Nürnberg (gegen St. Gallen): Schäfer - Feulner, M. Antonio, Nilsson, Pinola - Simons - Cohen, Mendler, Klement, Esswein - Wießmeier