Der VfL Wolfsburg hat den Nigerianer Obafemi Martins von Newcastle United verpflichtet.

Der 24-Jährige unterzeichnete am Freitag einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2013. Zuvor hatte sich der Angreifer der sportärztlichen Untersuchung unterzogen.

"Nicht nur schnell..."

"Das ist genau der Typ Spieler, den wir in Ergänzung zu Grafite und Edin Dzeko gesucht haben. Er ist nicht nur schnell, sondern hat auch bewiesen, dass er torgefährlich ist", sagte VfL-Cheftrainer und Geschäftsführer Armin Veh.

"Da er auch auf der Außenposition eingesetzt werden kann, haben wir nunmehr die Möglichkeit, mit zwei oder drei Spitzen anzugreifen. Für sein noch jugendliches Alter hat er in Italien und England schon viel Erfahrung gesammelt und er kennt auch die Champions League", so der 48-Jährige weiter.

"Eine der stärksten Ligen der Welt"

Obafemi Martins spielte seit der Saison 2006/2007 für Newcastle United und erzielte in 88 Premier-League-Spielen 28 Tore. Zuvor war er vier Jahre lang in der Serie A für Inter Mailand aktiv und wurde mit den Lombarden 2006 italienischer Meister.

"Ich freue mich, dass der Wechsel zustande gekommen ist. Die Bundesliga ist eine der stärksten Ligen der Welt, ich bin glücklich, für den Deutschen Meister spielen zu dürfen. Das ist eine große Herausforderung", erklärte Martins, der für die nigerianische Nationalmannschaft bislang 21 Mal im Einsatz (13 Treffer) war.



Stellen Sie Ihr Dream-Team beim Bundesliga-Manager auf!

Sind Sie ein Experte? Beweisen Sie es beim Tippspiel!