Der VfL Wolfsburg hat sich die Dienste des Innenverteidigers Simon Kjær gesichert. Nachdem mit seinem alten Verein US Palermo Einigung über einen Transfer erzielt worden war, unterschrieb der 21-jährige Däne einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2014.

"Simon ist nicht nur ein sehr guter, aggressiver Abwehrspieler, sondern trotz seines jungen Alters bereits eine Persönlichkeit auf dem Platz. Er verfügt schon über Leader-Qualitäten", sagte Dieter Hoeneß, Vorsitzender der VfL-Geschäftsführung.

Auch Simon Kjær zeigte sich zufrieden, als er die Unterschrift unter den Vertrag gesetzt hatte: "Der Wechsel ist für mich eine Chance, bei einem Spitzenclub zu spielen. Ich glaube, dass dies für mich jetzt der richtige Schritt ist. Wir haben eine starke Mannschaft, die in der Bundesliga oben mitspielen kann. Ich möchte mir hier einen Stammplatz sichern."

"Talent des Jahres"

Der 1,91 Meter große Kjær (*26. März 1989) debütierte vor einem Jahr für die dänische Nationalmannschaft und bestritt seitdem elf Länderspiele.

2008 wechselte er aus der dänischen 1. Liga, wo er gerade mit dem FC Midtjylland Vizemeister geworden war, in die italienische Serie A. In diesem Jahr schaffte er mit Palermo als Fünfter die Qualifikation für die Europa League. 2009 erhielt er die Auszeichnung "Talent des Jahres" des dänischen Fußballverbandes DBU.

"Wir haben Simon mehrfach beobachtet, zuletzt noch einmal mit unserem Cheftrainer Steve McClaren beim WM-Vorbereitungsspiel gegen Senegal. Es ist auch kein Geheimnis, dass wir ihn bereits in der vergangenen Winterpause verpflichten wollten. Damals war Palermo noch nicht zu einem Wechsel bereit. Wir sind froh, dass es nun geklappt und er sich für uns entschieden hat", freute sich Hoeneß.