So wurde die Elf des 34. Spieltags von den Usern zusammengestellt (in Klammern die Anzahl der Berufungen)
So wurde die Elf des 34. Spieltags von den Usern zusammengestellt (in Klammern die Anzahl der Berufungen)
Bundesliga

"Wölfe" dominieren auch die Top-Elf

Die User von bundesliga.de haben entschieden: Gleich drei Spieler vom neuen Deutschen Meister aus Wolfsburg stehen in der "Elf des 34. Spieltags".

Aus dem Gesamtergebnis aller Abstimmungen der bundesliga.de-User wurde die "Elf des Spieltags" zusammengestellt.

Und so sieht sie aus, die Top-Elf des 34. Spieltags:


Tor:

Gerhard Tremmel (FC Energie Cottbus): Der Cottbuser Schlussmann hielt 9 Schüsse und die Null.


Abwehr:

Philipp Lahm (FC Bayern München): Lahm gab 2 Torschussvorlagen und gewann 63% seiner Zweikämpfe am Ball.

Maik Franz (Karlsruher SC): Der Innenverteidiger schoss 1 Tor und gewann 78% seiner Zweikämpfe am Ball.

Dante (Borussia Mönchengladbach): Der Gladbacher schoss das einzige Gladbacher Tor und traf 1-mal Aluminium.

Patrick Owomoyela (Borussia Dortmund): Kein Dortmunder hatte mehr Ballkontakte (85), er gewann 69% seiner Duelle am Ball.


Mittelfeld:

Franck Ribery (FC Bayern München): Der Franzose legte 1 Tor auf und hatte 4 weitere Torschussbeteiligungen.

Zvjezdan Misimovic (VfL Wolfsburg): Der Bosnier erzielte das 1-0, legte 1 weiteres auf und hatte insgesamt 6 Torschussbeteiligungen.

Carlos Eduardo (1899 Hoffenheim): War an allen 3 1899-Toren beteiligt - 2 Tore, 1 Assist

Piotr Trochowski (Hamburger SV): Hatte nur 20 Einsatzminuten, schoss aber das entscheidende Tor und hatte 3 weitere TS-Beteiligungen.


Sturm:

Grafite (VfL Wolfsburg): Der Brasilianer wurde mit seinem Doppelpack alleiniger Torschützenkönig (28 Treffer) - seine 5 Schüsse gingen allesamt aufs Tor.

Edin Dzeko (VfL Wolfsburg): Der Bosnier erzielte sein 21. Rückrundentor - nur Gerd Müller schoss in einer Rückrunde mehr (71/72 - 23).