München - Der VfL Wolfsburg hat sich im Testspiel am Dienstagabend torhungrig präsentiert. Auch Schalke gab sich gegen den Drittligisten Oberhausen keine Blöße. Die Zweitligisten Erzgebirge Aue, FC Ingolstadt und 1860 München hatten bei ihren Tests gegen Amateure derweil mehr Mühe, der Karlsruher SC hingegen spaziert zum Sieg. Die Partien im Überblick:

SSV Vorsfelde - VfL Wolfsburg 2:8

Der VfL Wolfsburg hat sich im Test beim SSV Vorsfelde vor 1.300 Zuschauern souverän mit 8:2 (4:0) durchgesetzt. Treffsicherste Schützen bei den "Wölfen" waren mit jeweils einem Doppelpack Srdjan Lakic (5./7.) und Rasmus Jönsson (47./73.). Coach Felix Magath musste gegen die Amateure zwar auf seine Nationalspieler verzichten, konnte aber erstmals den neuverpflichteten Schweden aufbieten.

Zudem liefen die A-Junioren Murat Bilderici und Maximilian Arnold auf - auch die beiden großen VfL-Talente stellten ihren Torriecher unter Beweis. "Rasmus Jönsson hat Spaß gemacht - man hat gesehen, dass er ein Spieler ist, der etwas bewegen will, der schnell und sehr aktiv ist, zudem einen starken Zug zum Tor hat. Aber auch die jungen Bilderici und Arnold haben mir sehr gut gefallen", sagte VfL-Trainer Magath nach der Partie.

Die Torschützen im Überblick: 0:1/0:2 Lakic (5./7.), 0:3 Eigentor (24.), 0:4 Dejagah (36.), 0:5/2:8 Jönsson (47./73.), 0:6 Bilderici (49.), 1:6 Gehrmann (52.), 2:6 Bewernick (58.), 2:7 Arnold (70.)


Rot-Weiß Oberhausen - FC Schalke 2:5

Ein gelungenes Testspiel feierte auch der FC Schalke 04 beim Drittligisten Rot-Weiß Oberhausen. Vor 4.398 Zuschauern im Stadion Niederrhein hieß es nach 90 Minuten 5:2 für die "Königsblauen".

Nach anfänglichen Problemen und einem zwischenzeitlichen Rückstand wusste sich der S04 in einer wahren Regenschlacht zu steigern und ging nach Treffern von Alexander Baumjohann (5., 31.), Andreas Wiegel (19.), Jurado (40.) und Joel Matip (84.) als verdienter Sieger vom Platz. Tobias (7.) und Christopher Kullmann (16.) trafen für RWO.

In Abwesenheit von insgesamt zehn Nationalspielern berief Schalkes Chef-Trainer Ralf Rangnick gegen den RWO eine Reihe von Nachwuchsspielern in seinen Kader. Mit Manuel Torres, Andreas Wiegel und Gastspieler Jean Aholou standen gleich drei der Youngster in der Starformation. Sieben weitere S04-Talente nahmen zunächst auf der Bank Platz. Außerdem feierten die beiden Rekonvaleszenten Christoph Metzelder und Christoph Moritz nach ihren Verletzungspausen ihr Comeback.


VfB Fortuna Chemnitz - FC Erzgebirge Aue 1:4

In Vorbereitung auf das nächste Punktspiel beim FSV Frankfurt hat der FC Erzgebirge im Testspiel den Oberligisten VfB Fortuna Chemnitz mit 4:1 besiegt.

Der VfB Fortuna war vor 400 Zuschauern durch einen Treffer von Steve Rolleder in der 1. Spielminute in Führung gegangen. Enrico Kern (33.) sorgte vor der Pause für den Ausgleich und traf nach dem Seitenwechsel erneut (62.). Christian Cappek (65.) und Skerdilaid Curri (78.) erhöhten für den FCE.


FC Ismaning - FC Ingolstadt 2:3

Der FC Ingolstadt 04 hat das Testspiel beim Heimatverein von Kapitän Stefan Leitl, der in der Jugend bei den Ismaningern kickte, mit 3:2 gewonnen. Dabei begann das Spiel für den Zweitligisten denkbar ungünstig.

Uli Fries schoss nach Vorlage von Florian Wolf früh das 1:0 für die Hausherren (18.). Einen Strafstoß nach Foul an Mijo Stijepic verwandelte Wolf, eben noch Vorlagengeber, zum 2:0 (25.) für den Bayernligisten. Doch Stefan Leitl (47.), Fabian Gerber (54.) und Collin Quaner (90.) verhinderten eine Blamage für den Favoriten.


BC Aichach - 1860 München 1:3

Die Münchner "Löwen" haben den Test während der Länderspielpause beim Landesligisten BC Aichach mit 3:1 gewonnen. Manuel Schäffler (15.) und Stefan Aigner (30.) trafen bei äußerst schwierigen Platzverhältnissen vor der Pause für die Sechzger. Sandro Kaiser stellte nach dem Anschlusstreffer durch Alexander Konjevic (51.) den Endstand her (65.).

Zur Pause wechselte "Löwen"-Trainer Reiner Maurer bis auf Torhüter Timo Ochs komplett durch. Die B-Elf tat sich gegen die engagierten Aichacher schwer.

"Das war eine gute Abwechslung in der langen Länderspielwoche", resümierte Maurer, der einen vernünftigen Auftritt seiner Mannschaft "trotz des intensiven Trainings am gestrigen Tag" gesehen hatte: "Die A-Mannschaft hat vernünftig Fußball gespielt, dabei nichts zugelassen. Die Führung zur Pause war hochverdient."


SV Blau-Weiß Menzingen - Karlsruher SC 0:11

Der Karlsruher SC hat am Abend ein Benefizspiel in Menzingen mit 11:0 (4:0) gewonnen. Anton Fink, Bogdan Müller und Simon Zoller trugen sich bei der Partie vor rund 850 Zuschauern jeweils doppelt in die Torschützenliste ein.

Das Spiel gegen den gastgebenden SV Blau-Weiß Menzingen wurde zu Gunsten des vor knapp zwei Jahren verunglückten Menzinger Keepers Tilo Werner ausgetragen, der seit einem Badeunfall querschnittsgelähmt ist.