München - Das Fieber steigt. Am späten Abend deutscher Zeit kämpft die deutsche Nationalmannschaft gegen Gastgeber Brasilien um den Einzug ins WM-Finale (ab 21:45 Uhr im Live-Ticker). Alles Wissenswerte zu dieser Partie sowie Neuigkeiten zum anderen Semifinale erfahren Sie hier im News-Ticker des 8. Juli.

21:50 Uhr: Vor dem Halbfinale gegen die Niederlande setzt ganz Argentinien auf die Künste von Superstar Lionel Messi. "Er ist das Wasser in der Wüste", philosophierte Trainer Alejandro Sabella über seinen Kapitän. "Wenn man glaubt, es gibt keine Lösung mehr, dann findet er trotzdem eine. Und wenn uns die Luft ausgeht, gibt er uns neuen Atem. Er ist für uns ein Zeichen der Hoffnung. Wir vertrauen ihm voll und ganz."

Die kessen Niederländer kümmert das Getöse um Messi wenig. Sie haben schließlich ihre eigenen Spezialisten für die ganz großen Momente, allen voran Bayern-Star: Arjen Robben. 

"Wir können zuversichtlich sein. Messi kann zwar jederzeit etwas Besonderes tun - aber das kann Robben auch", erklärte der frühere Nationaltrainer Guus Hiddink. Und Bert van Marwijk betonte: "Wenn ich die Wahl zwischen Messi und Robben habe, nehme ich Robben, kein Zweifel." 

21:27 Uhr: In etwas mehr als einer halben Stunde wird es ernst. Die Teams machen sich warm, das Stadion Mineirao in Belo Horizonte füllt sich:

21:18 Uhr: Fast wäre das "Rudelgucken" in Deutschlands größter Public-Viewing-Zone ins Wasser gefallen - doch dann durften die hartgesottenen Fans das WM-Halbfinale am Dienstag doch auf der Berliner Fanmeile am Brandenburger Tor verfolgen.

Um 17:30 Uhr öffneten die Veranstalter wieder ihre Pforten, nachdem ein Unwetter mit Dauerregen, Blitz und Donner am Nachmittag für die zwischenzeitliche Schließung gesorgt hatte. "So langsam füllt es sich, nur leider regnet es schon wieder, was natürlich schade ist", sagte Fanmeilen-Sprecherin Anja Marx eine Stunde vor dem Spielbeginn. 

20:53 Uhr: Bundestrainer Joachim Löw vertraut gegen Brasilien seiner gegen Frankreich erfolgreichen Startelf. Mats Hummels bildet zusammen mit Jerome Boateng die Innenverteidigung, Bastian Schweinsteiger und Sami Khedira agieren im defensiven Mittelfeld und vorne stürmt Miroslav Klose. Bei Brasilien feiert Bayern-Innenverteidiger Dante sein WM-Debüt. Er ersetzt den gelbgesperrten Thiago Silva in der Innenverteidigung. Der Wolfsburger Luiz Gustavo kehrt nach abgesessener Sperre in die Anfangself zurück. Der verletzte Neymar (Lendenwirbelbruch) wird von Bernard vertreten - die Aufstellungen:

19:12 Uhr: Die Trikots der Nationalmannschaft liegen bereit. Im schwarz-roten Auswärtsdress soll gegen Gastgeber Brasilien der Einzug ins Finale gelingen:

18:32 Uhr: Nur noch knapp dreieinhalb Stunden bis zum Anpfiff in Belo Horizonte. Die Einlaufkinder proben noch mal den Ablauf, damit nachher beim Halbfinale Brasilien gegen Deutschland alles klappt:

17:30 Uhr: Noch viereinhalb Stunden bis zum Anpfiff in Belo Horizonte. Außenminister Frank-Walter Steinmeier drückt die Daumen, dass dem DFB-Team der Einzug ins Endspiel gelingt:

17:26 Uhr: Blitz, Donner und Gewitter - das war wenige Stunden vor dem Anpfiff des WM-Halbfinals zwischen Brasilien und Deutschland selbst für die hartgesottenen Fans zu viel. Die Berliner Fanmeile schickte die Anhänger aus Deutschlands größter Public-Viewing-Zone und schloss gegen 15 Uhr die Pforten.

"Wir warten das Wetter mal ab. Wenn das Gewitter vorübergezogen ist, öffnen wir wieder", sagte Fanmeilen-Sprecherin Anja Marx. Ob sich das Wetter allerdings am Dienstag noch verbessern würde, blieb fraglich. Die Berliner Polizei bestätigte, dass das Areal auf jeden Fall bis 18 Uhr geschlossen bleiben soll.

Gegen 16 Uhr schüttete es in Berlin-Mitte wie aus Eimern, ein heftiger Wind peitschte durch den Tiergarten. Donner und Blitz trieben die Fans in die umliegenden Kneipen, die sich wiederum über guten Umsatz freuen konnten. Fanmeilen-Sprecherin Marx gab sich zuversichtlich, dass sich die Verlängerung des Areals vor den Halbfinals um 500 Meter auf insgesamt 1500 Meter noch bezahlt machen würde. "Das Spiel ist erst um 22 Uhr. Die meisten Leute kommen eh erst später von der Arbeit. Wenn das Wetter besser wird, ist hier noch alles möglich", so Marx. 

15:00 Uhr: Noch sieben Stunden bis zum Anpfiff in Belo Horizonte - das DFB-Team startet in den Halbfinal-Tag:

14:41 Uhr: Nachdem sich am Sonntag schon einige Trainer wie Jürgen Klopp oder Dieter Hecking zuversichtlich zeigten, dass das DFB-Team ins Endspiel einzieht, drückt mit Michael Preetz ein nächster Protagonist die Daumen:

13:19 Uhr: Für den früheren Nationalspieler und Weltmeister von 1990, Pierre Littbarski, wäre Deutschland im WM-Halbfinale gegen Brasilien auch mit den Leistungsträgern Neymar und Thiago Silva Favorit auf den Finaleinzug. "Die Brasilianer wissen, dass sie uns fußballerisch unterlegen sind. Sie werden jedoch in jede Aktion mit sehr viel Emotion reingehen", sagte Littbarski in einem Exklusiv-Interview mit dem Sport-Nachrichtensender "Sky Sport News HD": "Ich finde es schade, dass Neymar und Thiago Silva nicht spielen werden, weil wir Brasilien auch in voller Stärke schlagen könnten."

Die Südamerikaner müssen im Halbfinale am Dienstagabend (ab 21:45 Uhr im Live-Ticker) gegen die DFB-Elf auf ihren verletzten Superstar Neymar sowie den gelbgesperrten Kapitän Silva verzichten. Außerdem machte sich der 54-Jährige für Offensivspieler Mesut Özil stark. "Wenn man die Weltmeisterschaft gewinnen will, muss man im Rhythmus bleiben. Man sollte Özil jetzt nicht rausnehmen. Er ist auch kein Spieler, der von der Bank kommt. Da sind Schürrle, Klose und Götze besser", so Littbarski.

11:01 Uhr: Außenminister Frank-Walter Steinmeier verfolgt das WM-Halbfinale der deutschen Mannschaft gegen den Gastgeber gemeinsam mit der brasilianischen Botschafterin Maria Luiza Ribeiro Viotti. Beim Public Viewing im "Haus der Kulturen der Welt" in Berlin werden Steinmeier und Ribeiro Viotti das Spiel schauen, teilte das Auswärtige Amt mit.

10:11 Uhr: Ein gutes Omen mehr: Der 8. Juli ist in der deutschen Fußballhistorie positiv besetzt.

9:32 Uhr: Noch mehr Lob aus berufenem Munde. Frank de Boer (44), Trainer des niederländischen Meisters Ajax Amsterdam, hat im deutschen Nationalteam einen persönlichen Favoriten: "Thomas Müller glänzt in dieser Mannschaft. Es sieht nicht immer schön aus, was er macht. Aber er macht fast alles richtig", sagte der ehemalige niederländische Nationalspieler.

8:47 Uhr: Michael Ballack hat Abwehrspieler Mats Hummels in den höchsten Tönen gelobt. Der Dortmunder habe "die Siegermentalität. Er hat die Entschlossenheit, die man braucht, um Titel zu gewinnen. Er ist ein Typ", schrieb Ballack in seiner "Express"-Kolumne.  Hummels (25) übernehme "Verantwortung, er nimmt großen Einfluss auf unser Spiel. Und ich traue ihm sogar zu, dass er noch zwei große Partien machen wird. Dann gelingt ihm vielleicht sogar ein Kunststück, dass 2006 der Italiener Fabio Cannavaro schaffte. Hummels kann zum besten Spieler dieser WM gewählt werden", meinte Ballack (37). Der frühere Nationalmannschaftskapitän glaubt vor dem Halbfinale gegen Brasilien "fest an einen deutschen Sieg. Wir sind die beste Mannschaft. Die Effektivität ist da, taktisch sind wir variabel wie kein anderes Team. Und wir haben den weltbesten Keeper. Manuel Neuer ist unsere Lebensversicherung."

8:15 Uhr: Die brasilianische Staatspräsidentin Dilma Rousseff hat bestätigt, dass sie am 13. Juli im Maracana-Stadion nach dem Finale in Rio de Janeiro den Pokal an den Weltmeister überreichen wird. "Ich werde den Cup am Sonntag dem Sieger übergeben. Und ich hoffe, es wird Brasilien sein", erklärte
Rousseff vor dem Halbfinale des Gastgebers in Belo Horizonte gegen Deutschland.

7:49 Uhr:Kevin Großkreutz dürfte heute Abend zwar nicht in der deutschen Startelf stehen. Sein Beitrag zum bisherigen deutschen WM-Erfolg wird aber nicht nur von Ex-Mitspieler Dede hochgeschätzt.

7:10 Uhr: Der türkische Schiedsrichter Cüneyt Cakir leitet das zweite WM-Halbfinale zwischen den Niederlanden und Argentinien am Mittwoch in Sao Paulo. Für den 37-jährigen Cakir ist es der dritte Einsatz bei der Endrunde in Brasilien.

6:05 Uhr: Innenverteidiger Dante von Bayern München winkt im Halbfinale gegen Deutschland sein erster Startelf-Einsatz bei der WM. "Er kennt natürlich gerade die Spieler von Bayern sehr gut und kann uns sicher sagen, wie sie sich in bestimmten Situationen verhalten", sagte Brasiliens Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari. Er wollte aber noch nicht offiziell bestätigen, dass Dante den gelbgesperrten Kapitän Thiago Silva in der Innenverteidigung ersetzen wird. "Dante wird wohl spielen, der macht gegen Deutschland sicher kein schlechtes Spiel. Ich bin mir sicher, dass die anderen Spieler jetzt noch enger zusammenrücken. Brasilien spielt zu Hause, sie Mannschaft ist sicher weiter der Favorit", sagte Bundestrainer Joachim Löw. Thiago Silva traut Dante die Aufgabe gegen das Löw-Team zu. "Er hat die Fähigkeiten und die Energie, um in einem solchen Spiel zu bestehen", sagte der 29-Jährige: "Das habe ich ihm auch schon gesagt."

0:30 Uhr: Auch wenn es sein Tainer Luiz Felipe Scolari noch nicht offiziell bestätigt hat, geht Dante von einem Einsatz gegen Deutschland aus. "Das ist das Beste, was es gibt. Ich spiele zu Hause eine WM, und mein Leben und meine Karriere sind in Deutschland", sagte der Bundesliga-Profi des Deutschen Meisters Bayern München mit leuchtenden Augen: "Ich freue mich sehr und bin schon ein bisschen heiß."

News-Ticker der vergangenen Tage:

7. Juli| 6. Juli5. Juli4. Juli3. Juli | 2. Juli | 1. Juli | 30. Juni | 29. Juni | 28. Juni | 27. Juni | 26. Juni | 25. Juni | 24. Juni | 23. Juni | 22. Juni | 21. Juni | 20. Juni | 19. Juni | 18. Juni | 17. Juni | 16. Juni | 15. Juni | 14. Juni | 13. Juni | 12. Juni | 11. Juni