Nach der Niederlage im Finale der Champions League war die Stimmung im Lager des FC Bayern München besonders niedergeschlagen. Doch davon will man sich nicht unterkriegen lassen.

Im Gegenteil: Manager Christian Nerlinger ist überzeugt, dass die Mannschaft im kommenden Jahr wieder angreifen werde.

Frage: Herr Nerlinger, wie ist die Stimmung in der Mannschaft?

Christian Nerlinger: Nach Niederlagen ist die Stimmung immer schlecht. Aber nach so einem verlorenen Finale ist die Mannschaft besonders niedergeschlagen.

Frage: Was sagen Sie zu der Leistung von Inter Mailand?

Nerlinger: Ich gratuliere Inter zum Sieg. Sie waren die reifere und ausgeglichenere Truppe und haben aus ihren Chancen gnadenlos die Tore erzielt. Deswegen gehen sie auch verdient als Sieger vom Platz. Wenn man die beste Mannschaft Europas, den FC Barcelona ausschaltet, dann zeugt das auch von Klasse.

Frage: Und wie beurteilen Sie den Auftritt Ihres Teams?

Nerlinger: Wir haben in der ersten Halbzeit etwas gehemmt gewirkt und konnten nicht so zu unserem Spiel finden, wie wir es in den vergangenen Wochen gezeigt haben. Wir waren über die gesamten 90 Minuten nicht in der besten Verfassung, haben nicht die hundert Prozent erreicht, die man braucht, um so ein Finale zu gewinnen.

Frage: Wie lautet Ihr Saisonfazit?

Nerlinger: Die Mannschaft hat insgesamt eine hervorragende Saison gespielt. Es ist für uns ein Riesenerfolg, im Finale gestanden zu haben. Wir werden weitermachen und nächstes Jahr wieder angreifen.

Frage: Wie geht es beim FC Bayern weiter?

Nerlinger: Wir haben keine Mannschaft, die sich im Umbruch befindet. Im Gegenteil. Der Großteil der Mannschaft bleibt zusammen. Und das macht mich für die kommende Saison optimistisch, da werden wir den nächsten Schritt machen. Davon bin ich überzeugt.

Aus Madrid berichtet Michael Reis