Mit einem 0:0 im Gepäck wird der Hamburger SV in der nächsten Woche die Reise nach London zum FC Fulham antreten. Trotz einer kämpferisch guten Leistung gelang es den Norddeutschen nicht, das Abwehrbollwerk der Engländer zu knacken. Die Reaktionen zum Halbfinal-Hinspiel in der Europa League...

Bruno Labbadia (Trainer Hamburger SV): Natürlich hätten wir uns gewünscht, ein Tor zu machen. Aber es ist ja nicht so, dass wir in Fulham chancenlos sind. Wir sind auch auswärts immer in der Lage, ein Tor zu machen. Und dann muss der Gegner schon zwei machen. Wir hatten ein paar Situationen, wo wir halb durch waren, aber dann nicht konsequent genug.

Bernd Hoffmann (Vorstandsvorsitzender HSV): Wir müssen einfach damit zufrieden sein. Fulham ist schwer zu spielen. Aber wir haben in den letzten Runden immer gezeigt, dass wir auswärts ein Tor schießen können. Deshalb stehen die Chancen weiter 50:50.