Wichtiger Zähler für Werder Bremen beim Gastspiel in Athen. bundesliga.de hat alle Reaktionen zum Geschehen in der Champions League.

Panathinaikos Athen - Werder Bremen

Trainer Thomas Schaaf (Werder Bremen): "Wir haben viele Fehler gemacht, aber wir haben auch gute Dinge getan. Es ist nicht einfach, hier zu spielen, aber wir sind auf dem richtigen Weg, was das Defensiv-Verhalten angeht und haben trotzdem nach Vorne gespielt."

Geschäftsführer Klaus Allofs (Werder Bremen): "Wenn man den Spielverlauf sieht, muss man schon feststellen, dass wir hier einen Punkt gewonnen haben. Damit muss man heute zufrieden sein. Es ging in ganz kleinen Schritten nach vorn. Wir haben in der Schlussphase keinen Gegentreffer mehr bekommen und haben auch nach dem 1:2 die Ruhe behalten. In der Rückwärtsbewegung haben wir einiges besser gemacht, aber da kann noch mehr Leidenschaft rein, das geht noch besser."


FC Bayern - AC Florenz

Trainer Jürgen Klinsmann (Bayern München): "Der Sieg war sehr, sehr wichtig und gibt uns Auftrieb. So müssen wir weitermachen. Wir wussten, dass Florenz eine sehr spielstarke Mannschaft ist. Sie hatten die Möglichkeit zum ein oder anderen Tor. Da müssen wir den Hebel ansetzen. Wir hoffen, dass es von Mal zu Mal besser wird. Ich hatte aber nie Angst, dass es schief gehen könnte."