Marvin Compper bestritt jedes Spiel für die Hoffenheimer und erzielte zudem noch seinen ersten Saisontreffer
Marvin Compper bestritt jedes Spiel für die Hoffenheimer und erzielte zudem noch seinen ersten Saisontreffer
Bundesliga

"Wir können jeden schlagen"

Drei Mal in Folge ohne Gegentor und dazu den höchsten Saisonsieg eingefahren. Mit einem souveränen 3:0-Erfolg gegen den VfL Bochum am fünften Spieltag findet 1899 Hoffenheim zurück zu verloren geglaubten Offensivqualitäten.

Nach dem Spiel sprach Torschütze Marvin Compper mit bundesliga.de über die besondere Freude am Toreschießen und den bisherigen Saisonverlauf der Hoffenheimer.

bundesliga.de: Wie fühlt es sich an, mal wieder zu den Torschützen zu gehören?

Marvin Compper: Ein Tor zu machen, ist immer schön. Aber heute wurde es mir auch leicht gemacht und ich musste den Ball ja nur noch über die Linie drücken. Aber da freut man sich natürlich.

bundesliga.de: War das 2:0 bereits die endgültige Entscheidung?

Compper: Ich denke, wenn man den Spielverlauf sieht, waren wir durchgehend die überlegene Mannschaft. Daher war mir klar: Wenn wir so weiter machen, brennt nichts mehr an. Trotzdem ist es gut, wenn man in so einer Phase noch mal nachlegt. Das hätten wir eigentlich auch schon in der ersten Hälfte machen müssen. Dennoch haben wir die Tore zu guten Zeitpunkten erzielt und uns damit auch für den großen läuferischen Aufwand belohnt.

bundesliga.de: Ist das dritte Spiel in Folge ohne Gegentor für einen Abwehrspieler auch ein ganz spezieller Erfolg?

Compper: Das ist ja kein Verdienst der Abwehr alleine. Wichtig ist, dass wir als ganzes Team verteidigen und das fängt schon bei den Stürmern an. Zumindest in den Heimspielen haben wir das zuletzt gut gemacht. In Hannover hatten wir sicherlich viel Glück und einen starken Timo Hildebrandt. Aber so viel zu tun geben wie dort, wollen wir ihm in Zukunft nicht mehr.

bundesliga.de: Wie sehen Sie Ihren persönlichen Saisonverlauf?

Compper: Bisher habe ich konstante Leistung gebracht. Die Heimspiele waren auch persönlich meine besseren. Ich bin soweit ganz gut in die Saison gestartet. So möchte ich auch weiter machen. Ganz oben stehen bei mir Konzentration und Konstanz. Wenn ich das in die Waagschale werfe, habe sicherlich meine Qualitäten.

bundesliga.de: Gibt so ein souveräner Heimsieg auch den nötigen Schub für die anstehenden Auswärtsspiele?

Compper: Ich hoffe es. Die Leistung, die wir in den Heimspielen zeigen, wollen wir in Zukunft unbedingt auch auswärts bringen. Bisher ist uns das leider noch nicht gelungen, aber wir wollen damit gleich nächste Woche anfangen.

bundesliga.de: Die nächsten Gegner lauten Mönchengladbach, Mainz und Berlin. Ist das für Hoffenheim die Chance, sich oben festzusetzen?

Compper: Wichtig ist, sich klarzumachen, dass man immer wieder ganz von vorne anfängt. Wenn wir unsere beste Leistung abrufen, können wir jeden in der Liga schlagen. Gelingt uns das nicht, können wir auch immer verlieren. Jedes Wochenende ist alles möglich.

Das Gespräch führte Daniel Dillmann