Gut eine Woche vor dem Trainingsstart in Hoffenheim fand nun ein ausführliches Gespräch zwischen den Verantwortlichen von 1899 Hoffenheim und Stürmer Demba Ba statt.

Hauptsächlicher Inhalt des Gesprächs waren die vom Berater des Stürmers und ihm selbst geäußerten Wechselabsichten in verschiedenen Medien. "Demba hat gemerkt, dass der Weg über die Öffentlichkeit ein Fehler war", resümiert Trainer Ralf Rangnick. "Er hat uns zwar sein Ansinnen, den Club zu wechseln, nun auch persönlich mitgeteilt. Von unserer Seite gibt es aber keinen Gedanken, Demba abzugeben. Er gehört fest in unsere Planungen", so Rangnick weiter. Manager Jan Schindelmeiser ergänzt: "Wir sind nicht an einem Transfer von Demba interessiert und erwarten, dass er seinen bis 2011 laufenden Vertrag respektiert."