Bremen - Tim Wiese wird seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängern und den SV Werder Bremen verlassen. Dies bestätigten Geschäftsführer Klaus Allofs und Cheftrainer Thomas Schaaf am Donnerstag auf der offiziellen Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in Köln. Damit endet zum 30.06.2012 die seit 2005 währende Zusammenarbeit zwischen dem 30-Jährigen und den Grün-Weißen.

"Tim hat die Entscheidung getroffen, von Werder-Seite stand noch kein Entschluss fest. Wir hatten sieben Jahre lang eine tolle Zeit, er hat das super gemacht, aber es gehört zum Fußball dazu, dass der Zeitpunkt kommt, an dem sich die Wege trennen", so Klaus Allofs. "Tim hat mir seine Entscheidung gestern mitgeteilt und ich habe sie akzeptiert. Er hat auch nochmal geäußert, dass wir sieben Jahre lang eine fruchtbare Zeit hatten von der beide Seiten profitiert haben", sagte Cheftrainer Thomas Schaaf.

"Werden natürlich einen weiteren Torwart verpflichten"



Dass der Abgang von Tim Wiese "ein Verlust als Typ und als Torwart ist", machte Klaus Allofs deutlich, sagte aber auch, dass "der Weggang nicht bedeutet, dass wir keine Ambitionen mehr haben. Wir sind überzeugt, dass wir auch in der kommenden Saison eine schlagkräftige Truppe haben werden. Auch auf der Position des Torwarts sind wir gut gerüstet. Da haben wir mit Sebastian Mielitz einen Torwart, der bei seinen Einsätzen stets gezeigt hat, dass er das Zeug hat, die Nummer 1 zu werden", so der Werder-Geschäftsführer.

"Wir werden aber natürlich einen weiteren Torwart verpflichten. Wir haben uns bereits Gedanken gemacht und es wird ein neuer Torhüter kommen, der allgemein als 'gut' angesehen wird und der den Konkurrenzkampf belebt. Die Konstellation Mielitz/Vander wird es nicht geben", so der 54-Jährige.

"Die Fans standen immer wie eine Wand hinter mir"



Tim Wiese selbst fällt der Abschied sichtlich schwer. "Ich hatte eine tolle Zeit in Bremen. Wir haben viele Erfolge gefeiert und ich bin zu einem guten Torwart gereift. Ich werde viele Sachen vermissen, das Stadion, die Nordderbys und vor allem die Fans. Sie standen immer wie eine Wand hinter mir", sagte der Keeper auf der Pressekonferenz am Donnerstagnachmittag.

Doch für Tim Wiese sei es jetzt an der Zeit noch einmal etwas Neues auszuprobieren. Doch bis zum Saisonende will der Torwart noch ganz für Werder da sein. "Ich werde in den letzten Spielen alles geben für den Verein."