Die Zukunft zwischen den Pfosten bei Werder Bremen ist gesichert. Nach Sebastian Mielitz hat nun auch Nachwuchs-Keeper Felix Wiedwald verlängert.

Für den 19-Jährigen ist es der erste Profi-Vertrag bei den "Grün-Weißen". Bis zum Jahr 2012 steht Wiewald nun bei Werder unter Vertrag.

"Ich werde auf meine Chance warten"

"Das bedeutet für mich natürlich sehr viel. Ich spiele nun schon seit elf Jahren bei Werder und Profi zu werden war immer mein Ziel", erklärte Wiedwald, der in der Unterschrift lediglich einen ersten Karriereschritt sieht: "Ich möchte natürlich erst einmal in der 3. Liga weiter Fuß fassen. Ich werde auf meine Chance warten und versuchen, die dann auch zu nutzen. Ich möchte natürlich irgendwann auch einmal im Weser-Stadion auflaufen."

Der 19-Jährige Keeper kam im vergangenen September zu seinem ersten Einsatz in der 3. Liga. Wie bei Mielitz hat Werder Bremen auch die Entwicklung von Wiedwald in den vergangenen Monaten genau beobachtet. "Wir sind froh, dass wir auf zwei so talentierte Nachwuchskeeper bauen können. Felix hat in den vergangenen Monaten in der 3. Liga bewiesen, welches Talent in ihm steckt. Das wollen wir in den kommenden zwei Jahren nun weiter fördern", erklärte Geschäftsführer Klaus Allofs.

Deutscher U-20-Nationalspieler

Wiedwald begann nicht unweit von Bremen beim TSV Achim mit dem Fußballspielen und wechselte bereits im Alter von neun Jahren zu Werder Bremen. Er durchlief sämtliche Leistungsmannschaften der "Grün-Weißen", feierte mit der U 15 und U 19 den Gewinn der Norddeutschen Meisterschaft und debütierte im Herbst des vergangenen Jahres beim 2:2 in Jena in Werders U-23-Mannschaft, für die er seitdem fünf weitere Spiele absolvierte.

Zudem kam er im November auch erstmals beim 2:2 gegen Österreich in der deutschen U-20-Nationalmannschaft zum Einsatz.