Der FC Bayern München ist wieder zurück in der Erfolgsspur. Nach zwei Gala-Auftritten in der Champions League gegen Sporting Lissabon hat sich die Mannschaft von Trainer Jürgen Klinsmann für das Viertelfinale der "Königsklasse" qualifiziert.

Auch in der Bundesliga haben die Bayern nach den souveränen Siegen gegen Hannover (5:1) und den VfL Bochum (3:0) die Tabellenspitze im Visier. Vier Punkte beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter Hertha BSC.

Verdienter Sieg in Bochum

Auch ohne die verletzen Stammspieler Franck Ribéry (Schienbeinprellung) und Luca Toni (Achillessehnenbeschwerden) kamen die Münchener zu einem verdienten 3:0-Erfolg beim VfL Bochum.

"Wir haben von der ersten Minute sehr konzentriert gespielt. Nach dem 1:0 von Ze Roberto sind wir dann natürlich lockerer aufgetreten”, analysierte Trainer Jürgen Klinsmann nach der Partie im rewirpowerStadion.

Sowohl Miroslav Kloses Verletzung, als auch der verschossene Elfmeter von Lukas Podolski brachten das Team nicht aus dem Konzept. Mit Übersicht und Cleverness behielten die Münchener die Ruhe, spielten die durch Marc Pfertzels Rote Karte dezimierten Bochumer aus und machten die mit den Toren von Philipp Lahm und Martin Demichelis den Sieg klar. "Wir haben den Ball in den eigenen Reihen gehalten. Außerdem ist unser Passspiel besser geworden", lobte Torschütze Lahm.

Trainer und Mannschaft ziehen an einem Strang

Alles in allem scheint die gesamte Mannschaft in der entscheidenden Phase der Saison nun an einem Strang zu ziehen. Klinsmann hat nach verlängerter Eingewöhnungszeit das richtige Händchen dafür gefunden, mit dem "AllStar-Ensemble" umzugehen.

Jose Ernesto Sosa, bislang nur sporadisch beim Rekordmeister zum Einsatz gekommen, machte nach seiner Einwechslung für Klose sein bislang bestes Spiel im Bayern-Dress und Daniel van Buyten, vor nicht allzu langer Zeit noch unzufrieden über seinen nicht vorhandenen Stammplatz, agierte souverän.

"Wir sind gut drauf, das sieht auch die Konkurrenz”, betont Klinsmann. Auf die gegnerischen Mannschaften, die um die Tabellenspitze kämpfen, schaut der Coach nicht. "Uns ist egal, wer oben mit dabei ist. Hauptsache, wir punkten.” Das unterstreicht auch der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern, Karl-Heinz Rummenigge: "Es war eine sehr gute Woche für uns. Wir haben gute Spiele abgeliefert gegen Hannover, Sporting und heute. Es war ein eindrucksvolles Comeback."

Erfolgsserie fortsetzen

Die Erfolgsserie wollen die Bayern auch beim nächsten Heimspiel gegen den Karlsruher SC fortsetzen. Klinsmann hofft, dann wieder auf seinen verletzten Stürmer Toni zurückgreifen zu können. "Notfalls muss sich Daniel van Buyten vorne mit reinstellen. Das würde er sicherlich machen”, war dem Cheftrainer die Erleichterung nach dem Sieg in Bochum deutlich anzumerken. "Auf jeden Fall müssen wir jetzt nachlegen, nachlegen, nachlegen.”

Die Statistik spricht für Bayern München: Die letzten drei Partien gegen die Badener wurden alle gewonnen.

Vera Schmidt