Bremen - Seit Mittwoch (2. März) ist Wesley nun wieder zurück auf dem Trainingsplatz. Und man merkt dem Mittelfelddribbler von Werder Bremen während der Einheiten regelrecht die Freude darüber an, dass er endlich wieder mit seinen grünen Fußballschuhen über den Platz flitzen darf.

Ob der 23-Jährige das am Wochenende auch gegen den SC Freiburg wieder machen darf, ist indes noch ungewiss. "Es sah bisher alles gut aus", bestätigte Cheftrainer Thomas Schaaf den zufriedenstellenden Trainingseindruck des Brasilianers. "Wir müssen uns aber noch ein bisschen gedulden, bevor wir wissen, ob es für ihn schon reicht. Wir wollen den richtigen Einstieg finden, damit er dann nicht wieder einen Schritt zurück machen muss", erklärte Schaaf weiter. Aufschluss darüber, ob der Nationalspieler gegen die Breisgauer dabei ist, soll es nach dem Abschlusstraining geben.

Schmidt und Hunt pausieren noch

Dominik Schmidt musste am Freitag noch mit dem Training aussetzen und seine Pläne für eine Rückkehr ins Mannschaftstraining um einen Tag nach hinten verschieben. Nach zwei Kontrolluntersuchungen am Vormittag war die schmerzende Stelle am rechten Sprunggelenk noch leicht angeschwollen, die Teilnahme am Training somit noch nicht möglich.

Mittelfeldspieler Aaron Hunt plagen seit Mittwoch Schmerzen im Adduktorenbereich, so dass der 24-Jährige auch am Freitag aufgrund der Zerrung noch nicht wieder auf dem Platz stand.