Bremen - Schlechte Nachrichten für den SV Werder Bremen. Nicht nur, dass mit Torsten Frings, Clemens Fritz und Claudio Pizarro drei Spieler beim Champions-League-Spiel in Mailand verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen, bei Kapitän Frings musste ein Bluterguss im Bereich des Hüftknochens abpunktiert werden.

Frings muss nach dem operativen Eingriff am Oberschenkel mindestens zehn Tage pausieren.

"Ein Qualitätsverlust"

"Dass diese Verletzungen aufgetreten sind, trifft uns sehr. Gerade im Hinblick auf die nächsten Aufgaben bedeuten die Ausfälle einen Qualitätsverlust für die Mannschaft", sagte Cheftrainer Thomas Schaaf.

Claudio Pizarro und Clemens Fritz laborieren jeweils an einem Muskelfaserriss im Oberschenkel. "Wir hoffen, dass alle drei schnellstmöglich wieder zur Verfügung stehen, es besteht aber die Gefahr, dass sie die nächsten zwei Spiele verpassen", so Schaaf weiter.

U-23-Spieler im Kader

Zumindest ein Spieler kehrt gegen Inter Mailand aus dem Kreis der Verletzten zurück: Petri Pasanen, der das Nordderby gegen den HSV aufgrund einer Innenbanddehnung verpasst hatte, fehlte zwar beim Training der Mannschaft am Montagnachmittag, wird aber die Reise nach Italien mit antreten.

Darüber hinaus stehen Felix Wiedwald, Onur Ayik und Felix Kroos, die in dieser Saison bislang nur in Werders U 23 zum Einsatz gekommen sind, im Kader für das zweite Spiel der Gruppenphase.