Werder Bremen hat am ersten Tag der neuen Saison 2008/2009 den nächsten Spieler verpflichtet. Geschäftsführer Klaus Allofs gab bekannt, dass sich der Champions-League-Klub mit Said Husejinovic auf eine vierjährige Zusammenarbeit bis zum 30.06.2012 geeinigt hat.

In der ersten Liga von Bosnien-Herzegowina gehörte er zu den besten Spielern der abgelaufenen Saison. Der 1,78 m große Offensivspieler erzielte dabei 13 Tore in Pflichtspielen und war der erfolgreichste Vorbereiter seines Teams.

Schaaf: Ein "geradliniger Offensivspieler"

Klaus Allofs ist von den Qualitäten Huseinovics überzeugt und sagte gegenüber WERDER.de: "Said ist schnell, dribbelstark und sehr beweglich. Mit ihm bereichern wir unseren Kader mit einem weiteren interessanten Spielertypen, der mit seinen Stärken neue Situationen erschaffen kann", so der ehemalige Werder-Angreifer, der natürlich auch einräumt, dass ein junger Spieler aus Bosnien-Herzegowina Zeit zur Eingewöhnung in der Bundesliga benötigt. "Wir müssen bei ihm sicherlich Geduld haben und können nicht erwarten, dass er hier gleich Wunderdinge vollbringt."

Cheftrainer Thomas Schaaf erklärte: "Said ist bei unseren Beobachtungen als leichtfüßiger, geradliniger Offensivspieler in Erscheinung getreten. Er will bei uns seinen Weg gehen und wir freuen uns auf ihn."

Husejinovic debütierte bereits in der A-Nationalelf

Said Husejinovic geht die neue Aufgabe mit großem Respekt an. "Ich weiß natürlich, dass es für mich ein Riesenschritt wird. Ein neues Land, neue Freunde und gleich in den ersten Wochen in der Vorbereitung nur unterwegs. Aber das ist genau, was ich wollte. Es war mein Traum, für einen großen Verein in der Champions League zu spielen und Werder ist so ein Club", sagte Huseinovic, der am Dienstag zu Klärung letzter Formalitäten in die Heimat zurückgeflogen ist und bereits in den kommenden Tagen bei den Grün-Weißen ins Training einsteigen soll.

Said Husejinovic gilt als Shootingstar in Bosnien-Herzegowina. Der 20 Jahre alte Tennisfan durchlief alle Jugendmannschaften von Sloboda Tuszla und ist momentan Kapitän der U 21-Nationalmannschaft, feierte aber schon am 15.12.2007 im Länderspiel gegen Polen sein Länderspieldebüt in der A-Nationalmannschaft. Ein weiterer Einsatz folgte im März 2008 gegen Mazedonien.