München - Nach der Testspielflut am Wochenende geht es am Montag geruhsamer weiter. Mit Werder Bremen und Kaiserslautern nutzen lediglich zwei Bundesligisten die Gelegenheit zu einem Kräftemessen. bundesliga.de gibt einen Überblick...

Werder Bremen - RSC Anderlecht 1:2

Das erste Testspiel im Winter-Trainingslager 2012 in der Türkei endete für Werder Bremen mit einer 1:2-Niederlage. Vor 400 Zuschauern in Side war die Mannschaft von Cheftrainer Thomas Schaaf im ersten Abschnitt tonangebend, ehe der belgische Tabellenführer in den zweiten 45 Minuten zurückschlug. "Wir haben das in der ersten Halbzeit sehr, sehr ordentlich gemacht. Da haben wir sehr diszipliniert gespielt und hinten keinen Torschuss zugelassen. Nach vorne haben wir uns die eine oder andere Chance erspielt, das war wirklich gut anzusehen", zeigte sich Schaaf mit dem ersten Durchgang zufrieden. Gar nicht glücklich war der Cheftrainer über die zweite Hälfte: "Nach der Halbzeit haben wir dann Passivität einkehren lassen, uns nicht mehr bewegt und bei eigenem Ballbesitz zu einfache Fehler gemacht."

Die "Grün-Weißen" starteten gut, erspielten sich beispielsweise eine Chance durch den sehr gut aufgelegten Mehmet Ekici (13.), war aber zunächst nicht zwingend genug. Das sollte sich in der 34. Minute jedoch ändern, denn Ekici spielte einen herrlichen langen Ball auf Markus Rosenberg, der zuerst Anderlechts Keeper Proto ausspielte, auch einen Abwehrspieler ins Leere laufen ließ und locker zur Führung einschieben konnte. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff hätte Claudio Pizarro nach einer Freistoßvariante fast auf 2:0 gestellt, scheiterte aus spitzem Winkel an Anderlechts Schlussmann Proto.

Für den zweiten Abschnitt nahm Trainer Thomas Schaaf vorerst lediglich zwei Wechsel vor (Marko Marin für Ignjovski und Wesley für Ekici), während sein Gegenüber seine Mannschaft acht Mal veränderte. Anderlecht kam danach überraschenderweise besser ins Spiel. Der eingewechselte Dieumerci Mbokani, der gleich doppelt für den Ausgleich hätte sorgen können. Nach 74 Minuten fiel dann der Ausgleich:. Praet setzte sich auf der rechten Außenbahn durch, brachte den Ball scharf in die Mitte und Yakovenko vollstreckte unhaltbar zum 1:1. Nach einem Latten-Kopfball von Mbokani (78.) drehte Anderlecht im Anschluss sogar noch die Begegnung. Praet traf aus halbrechter Position zum nicht unverdienten Erfolg der Belgier (86.). Trotz der Niederlage gab es noch eine positive Nachricht zu vermelden. Mikael Silvestre feierte nach siebenmonatiger Verletzungspause sein Comeback im Werder-Dress.

Bremen: Wiese - Ignjovski (46. Wesley), Sokratis (70. Wolf), Prödl, Schmitz (77. Silvestre) - Fritz, Bargfrede, Ekici (46. Marin), Trybull (70. Trinks) - Pizarro (70. Wagner), Rosenberg

Tore: 1:0 Rosenberg (34.), 1:1 Jakowenko (74.), 1:2 Praet (86.)


1. FC Kaiserslautern - CA Batna 4:0

Vor 150 Zuschauern zog sich MCA schon zu Beginn bei Ballbesitz der "Roten Teufel" konsequent hinter die Mittellinie zurück. Bei Ballbesitz zeigten sie ihre technischen Fähigkeiten, ohne aber gefährlich vor dem Tor von Tobias Sippel aufzutauchen. So war es den Lauterern vorbehalten, nach feiner Vorarbeit von Itay Shechter und einer gefühlvollen Flanke von rechts durch Olcay Sahan schon in der 9. Minute in Führung zu gehen. Weitere Chancen durch Petsos, Shechter, Amedick und Kirch folgten, aber es ging mit einer knappen 1:0-Führung in die Pause.

Zur zweiten Hälfte verließ Nemec den Platz und Willi Orban kam dafür ins Team. Allein in den ersten fünf Minuten der zweiten Hälfte hätte der FCK gut und gerne vier Treffer erzielen müssen, als Shechter, Walch, Sukuta-Pasu und Sahan verpassten. Erst Clemens Walch war es in der 57. Minute vorbehalten, den Treffer zum hochverdienten 2:0 zu erzielen, als er einen sehenswert gehaltenen Schuss von Shechter im Nachschuss verwertete. Etwa zehn Minuten später traf dann Martin Amedick nach einer Ecke von Bugera per Kopf zum 3:0. Und nur zwei Minuten später erzielte Sahan seinen zweiten Treffer nach Vorarbeit von Walch und erhöhte auf 4:0.

Kaiserslautern: Sippel - Amedick, Abel, Kirch, Bugera - Walch, Sahan, Petsos, Nemec (46. Orban) - Shechter, Sukuta-Pasu

Tore: 1:0 Sahan (9.), 2:0 Walch (57.), 3:0 Amedick (68.), 4:0 Sahan (70.)

Winterfahrplan der Bundesliga

Transferbörse der Bundesliga

Testspiele aller Clubs im Überblick

Aktuelle Transferliste