Werder Bremen muss im DFB-Pokal-Spiel beim Hamburger SV auf Aaron Hunt und Petri Pasanen verzichten.

Pasanen hat laut Trainer Thomas Schaaf "einen Schlag auf den Zeh gekriegt. Der Zehnagel ist abgefallen, damit fällt Petri aus".

Aaron Hunt hatte bereits am Montag beim ersten Training nach dem Bundesliga-Spiel in Berlin ausgesetzt und wird mit einer Verletzung des vorderen Syndesmosebandes auch in Hamburg nicht mit dabei sein können. Wie lange der 22-Jährige fehlen wird, ist fraglich.

Diego wieder fit

Coach Schaaf erklärte zur Verletzung von Hunt: "Man muss abwarten, wie sich das in den nächsten Tagen entwickelt, es ist aber so, dass wohl keine Operation vonnöten ist. Fakt ist aber, dass er wohl eine Weile ausfallen wird."

Bessere Neuigkeiten gibt es von den zuletzt angeschlagenen Spielern Mesut Özil, Sebastian Boenisch und Diego. Alle drei stehen im Kader und sind am Mittwoch einsatzbereit. "Ich bin hundertprozentig fit, ich habe gestern trainiert und ich bin sehr gut vorbereitet für das Spiel", sagte Diego.

Schaaf lässt kein Elfmeterschießen üben

Auf das erste Halbfinal-Derby angesprochen, antwortete Diego: "Unabhängig vom Gegner sind wir hoch motiviert und werden versuchen, unser Ziel zu erreichen. Es ist ein Traum von uns, ins Finale zu kommen und ich bin sehr optimistisch, dass wir das auch schaffen können."

Beim Abschlusstraining verzichtete Thomas Schaaf trotz eines möglichen Elfmeterschießens im Pokalspiel bewusst auf eine entsprechende Übungseinheit. "Ich muss von meinen Spielern erwarten können, dass sie aus elf Metern das Tor treffen", so der Cheftrainer.