Bremen - Ohne den nach wie vor grippegeschwächten Sokratis, aber mit einem beschwerdefreien Aaron Hunt reist Werder Bremen zum Gastspiel beim FC Bayern München am Samstag. Mit von der Partie sein soll trotz einer Unterarmmanschette auch der tschechische Nationalspieler Theodor Gebre Selassie sein.

Trainer Thomas Schaaf, der den Tabellenführer am Dienstag bei dessen Champions-League-Auftritt beim FC Arsenal in London (3:1) vor Ort unter die Lupe nahm, konnte kaum Schwächen beim Rekordmeister ausmachen: "Was die Bayern momentan zeigen, ist nahezu perfekt. Wir müssen stören und dürfen sie nicht agieren lassen. Es wird auch wichtig sein, nicht nur hinten zu stehen und abzuwarten."