Die Werder Bremen GmbH & Co KG aA hat im fünften Jahr ihres Bestehens zum fünften Mal einen Rekord-Umsatz erwirtschaftet. Die "Grün-Weißen" erzielten im Geschäftsjahr, das am 30.06.2009, abgelaufen ist, einen Umsatz von 120,7 Millionen Euro.

"Das ist vor allem das Ergebnis eines sehr langen, erfolgreichen Weges unserer Mannschaft durch die Pokalwettbewerbe", sagte Klaus Allofs, Vorsitzender der Geschäftsführung der Werder Bremen GmbH & Co KG aA, in seinem Bericht während der Mitgliederversammlung in der Werder-Halle an der Hemelinger Straße in Bremen.

Auch bei der Gewinn- und Verlustrechnung der Kapitalgesellschaft konnte Allofs den versammelten Werderanern Positives berichten. Mit einem Gewinn von 6,2 Millionen Euro erreichten die Bremer fast ihren Rekord aus dem Jahr 2007 (8,3 Mio. Euro), der damals jedoch auch durch Sonderzahlungen aus der Fußball-WM und der Kirch-Insolvenz in Höhe von insgesamt 5 Mio. Euro zustande kam. "Aus eigener Kraft waren wir damit in diesem Jahr also erfolgreicher", so Allofs.