Bremen - Am Mittwoch standen wieder zwei Spieler auf dem Platz, die zuletzt beim Training noch gefehlt hatten. Sowohl Daniel Jensen als auch Marko Arnautovic konnten erstmals wieder mit der Mannschaft trainieren.

"Ich konnte wieder alle Übungen ohne Schmerzen absolvieren", sagte der österreichische Stürmer, der zusammen mit Daniel Jensen und Fitness-Trainer Yann-Benjamin Kugel bereits am eigentlich trainingsfreien Dienstag eine individuelle Einheit absolviert hatte und zuletzt wegen Adduktorenproblemen ausfiel.

Auch Frings und Fritz wieder dabei

Auch der dänische Mittelfeldspieler überstand den Trainingskick am Vormittag ohne Probleme. "Ich habe zwar wegen der eisigen Kälte und dem Wind kaum etwas gespürt, aber Schmerzen waren auf jeden Fall keine dabei", schmunzelte Jensen, der wie Arnautovic am kommenden Wochenende wohl wieder für den Werder-Kader in Frage käme.

"Wenn ich Donnerstag auch wieder trainieren kann, dann stehe ich auf jeden Fall am Wochenende zur Verfügung", so Jensen, der an einer Innenbandverletzung laborierte. Auch Torsten Frings, der am Montag noch pausiert hatte, war, wie Clemens Fritz, der nach dem Pauli Spiel noch leicht angeschlagen war, wie erwartet wieder dabei