Bundesliga

Davy Klaassen: Fünf Dinge über Werder Bremens neuen Mittelfeldmotor

Köln - Mit der Verpflichtung von Davy Klaassen vom FC Everton könnte der SV Werder Bremen einen der interessantesten Transfers in diesem Sommer getätigt haben. Wer ist der neue offensive Mittelfeldspieler aus den Niederlanden, den alle aufgrund seiner Statur nur "Käse-Strohhalm“ nennen? bundesliga.de hat fünf Dinge über den Neuzugang von der Weser.

1) Die 42-Sekunden-Formel

>>> Darum können sich die Fans von Werder Bremen auf die neue Saison freuen

Geboren wurde Klaassen in der Stadt Hilversum, die etwa 20 Kilometer südlich von Amsterdam liegt. Im Alter von vier Jahren begann er Fußball zu spielen und wurde mit elf Jahren in die Akademie von Ajax Amsterdam aufgenommen.

In dieser Zeit durchlief der 25-Jährige alle Jugendmannschaften und wurde Teil der niederländischen U-Nationalmannschaften. Sein Debüt in der A-Mannschaft von Ajax Amsterdam bestritt Klaassen am 22. November 2011 in der Champions League gegen Olympique Lyon (0:0). Eine Woche später wurde er in der Eredivise in der 81. Minute eingewechselt und erzielte gegen NEC nach nur 42 Sekunden das 3:0 für Ajax.

Trotz starkem Debüt bei Ajax gelang Klaassen erst spät der Durchbruch - © gettyimages / Anoek de Groot

2) Später Durchbruch

Trotz des vielversprechenden Starts schaffte es Davy Klaassen nicht auf Anhieb in die Stammelf. Obwohl der Offensivmann, der seinen Landsmann Dennis Bergkamp als Idol hat, 2012 und 2013 schon Meister der Eredevise wurde, hinterließ er erst im darauffolgenden Jahr seine Spuren in der Liga. 2013/14 war Klaassen mit zwölf Toren und vier Vorlagen in allen Wettbewerben in aller Munde, als Ajax den dritten Titel in Folge holte. Er bewies, dass er in der darauffolgenden Saison mit acht weiteren Toren und weiteren zwölf Assists kein One-Hit-Wonder war. Klaassen hatte so einen Einfluss auf die Mannschaft, dass er 2015/16 das Team als Kapitän auf das Feld führte und am Ende dieser Spielzeit zu Hollands Fußballer des Jahres gewählt wurde.

>>> Moisander, Naldo und Co.: Das sind die Routiniers der Bundesliga

Damals lief Klaassen noch mit seinem zukünftigen Bremer Teamkollegen Niklas Moisander im Ajax-Dress auf. - © imago / VI Images

3) Europa-League-Finalist

Zu diesem Zeitpunkt war Klaassen unter Louis van Gaal voll in der niederländischen Nationalmannschaft angekommen. Er bewies 2016/17, dass er sich auf internationaler Bühne wohl fühlte und es mit Ajax unter Peter Bosz bis ins Finale der Europa League schaffte. Diese Leistungen überzeugten den FC Everton, um den Niederländer 2017 nach England zu holen. Der damalige Trainer Ronald Koeman lobte seinen Landsmann: "Er ist fleißig und wird uns mit seiner Kreativität und seinem Engagement mehr Tore bringen.“ Everton wechselte jedoch 2017/18 dreimal den Trainer, was für einen Spieler, der in einem neuen Land Fuß fassen wollte, kaum hilfreich war. Nach nur sieben Premier League-Auftritten in der letzten Saison und einem weiteren Trainerwechsel im Mai 2018 entschied sich Klaassen letztendlich für Bremen

In der neuen Saison wird Klaassen auf seinen ehemaligen Elftal-Kollegen Arjen Robben treffen - © imago / Majerus

4) Cruyff: "Klaassen ist wie Xavi und Kroos“

Das ultimative Gütesiegel für jeden niederländischen Spieler oder einen Fußballer jeder Nationalität, ist eine Auszeichnung von Legende Johann Cruyff. Der ehemalige Ajax- und Barcelona-Star, der 2016 verstarb, lobte nie einfach so jeden Spieler. Diese Auszeichnung sollte von Klaassen jedoch nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

"Man muss ein starkes Positionsspiel haben, eine starke Ballkontrolle und die Technik, mit hoher Geschwindigkeit im Mittelfeld umgehen zu können,“ sagte Cruyff in einem Interview mit Voetball International 2014. "Xavi, Toni Kroos und Davy Klaassen können das. Jeder von ihnen hat die perfekte Antizipation und sind beidfüßig sehr stark. Wenn Klaassen auf dieser Position bei Ajax spielt, merkt man sofort, dass das Tempo steigt. Außerdem verliert er selten den Ball.“

>>> Thomas Schaaf ist zurück bei Werder Bremen

Legende Johan Cruyff verglich Klaassen mit Xavi und Toni Kroos - © imago / VI Images

5) Fußballfamilie

Schon Davy Klaassens Vater Gert-Jan prägte die Fußball-Geschichte der Familie. "Das ist meine erste Erinnerung an den Fußball“, erklärt Klaassen. "Ich sah mit meiner Mutter ein Spiel meines Vaters und erinnere mich, wie er einen Elfmeter hielt. Ich dachte: Das ist der beste Torhüter der Welt.“ Sein jüngerer Bruder Aron ist ebenfalls Fußballer und spielt bei SV Huizen.

Was kann Bremen von seinem neusten Transfer erwarten? "Ich bin ein offensiver Mittelfeldspieler, der gerne im Strafraum auftaucht. Ich mag es, aggressiv zu spielen und gehe in jeden Zweikampf. Ich schieße gerne Tore und bereite ebenso gerne Tore vor, die uns zum Sieg verhelfen.“