Der SV Werder Bremen und Robin Dutt haben sich einvernehmlich auf eine Auflösung des noch bestehenden Arbeitsvertrags geeinigt. Das noch bis zum 30.06.2016 datierte Arbeitsverhältnis des Fußballlehrers bei den Grün-Weißen wurde zum 31.12.2014 aufgelöst.

"Die Gespräche zur Vertragsauflösung verliefen wie die gesamte Zusammenarbeit auf sehr faire Weise. Wir haben immer deutlich gemacht, dass wir die Arbeit von Robin Dutt und seinem Team sehr geschätzt haben und wollen ihm nun auch keine Steine in den Weg legen, sollten sich beruflich neue Herausforderungen für Robin ergeben", sagte Werders Geschäftsführer Sport, Thomas Eichin, der die Gespräche gemeinsam mit seinem Geschäftsführerkollegen Klaus Filbry führte.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung ergänzte: "Robin Dutt hat bei uns wichtige Arbeit geleistet. Wir wünschen ihm für neue Aufgaben alles Gute."