Die Vorbereitung ist auch bei Borussia Mönchengladbach in vollem Gange, eine neue Trainingswoche ist angebrochen. Nur wenige Spieler fehlen noch aufgrund von Verletzungen oder Länderspielen, kehren jedoch nach und nach zum Team zurück.

Einer von ihnen ist Karim Matmour, der bis zum 20. Juni noch mit Algerien in der WM-Qualifikation um ein Ticket für die WM 2010 in Südafrika spielte. Am Montag kam Matmour wieder im Borussia-Park an und stieg um 16 Uhr direkt ins erste Training der Woche mit der Mannschaft ein. Im Interview mit der Vereinswebseite spricht er über seinen Neustart bei der Borussia, die Neuzugänge und die Stimmung in der Mannschaft.

Frage: Herr Matmour, Sie waren jetzt ein paar Wochen von der Mannschaft getrennt und sind nicht mit im Trainingslager in Bad Blankenburg gewesen. Wie war das erste Training mit der Mannschaft? Haben Sie einen Rückstand im Hinblick auf Ihre Fitness oder sind Sie auf der Höhe?

Karim Matmour: Ich habe mich direkt gut eingefunden und habe mich sehr gefreut, die Mannschaft nach anderthalb Monaten wiederzusehen. Es war natürlich schon ein großer Kontrast, zuletzt auf dem Platz in Sambia und jetzt hier auf dem Trainingsgelände Borussias zu spielen. Als ich gestern das erste Mal wieder auf dem Rasen stand, habe ich mich zuerst beim Platzwart für den tollen Zustand des Rasens bedankt (lacht). Wenn man den direkten Vergleich hat, wird einem bewusst, wie hervorragend die Bedingungen hier bei Borussia sind. Da ich ja in der Zeit mit der Nationalmannschaft auch viel Fußball gespielt habe, bin ich absolut fit und konnte auch im Training gestern direkt wieder voll einsteigen.

Frage: Hatten Sie bereits Gelegenheit die Neuzugänge kennenzulernen?

Matmour: Mein erster Eindruck von den Neuverpflichtungen ist ein sehr guter. Dante und Jean-Sébastien (Jaurès, d. Red.) hatten mir schon viel am Telefon erzählt und das hat sich bisher im Training alles bestätigt. Ich glaube, wir haben dieses Jahr eine sehr gute Mischung im Team. Alle sind heiß und können es jetzt schon kaum noch erwarten, dass die Saison wieder losgeht. Die Stimmung ist toll und in der Mannschaft sind alle davon überzeugt, dass es in der kommenden Saison besser laufen wird als im letzten Jahr.

Frage: Das erste Spiel der Saison findet beim VfL Bochum statt, danach ist Hertha BSC zu Gast. Auch die Borussia-Fans warten schon ungeduldig auf den Saisonstart. Was können die Anhänger in der kommenden Spielzeit von Karim Matmour und Borussia Mönchengladbach erwarten?

Matmour: Sie können sich darauf freuen, dass wir besser spielen werden als in der letzten Saison. Zum Glück haben wir es letztes Jahr geschafft, die Klasse zu erhalten, allerdings braucht diese Spannung niemand mehr. In der Mannschaft steckt sehr viel Potenzial und wir wollen endlich das zeigen, was wir wirklich können. Ich bin überzeugt davon, dass in der kommenden Saison wieder schöner Fußball im Borussia-Park gespielt wird und wir zumindest mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben werden. Ich persönlich habe letzte Saison nur drei Tore geschossen, was zu wenig ist. Natürlich entscheidet letztendlich der Trainer, aber wenn ich spiele, dann möchte ich auf jeden Fall versuchen, mich mehr in die Offensive einzubringen und auch mehr Tore zu erzielen.