Bremen – Nach dem 17. Spieltag gibt es viele Mitspieler im Offiziellen Bundesliga Manager (OBM), die den inoffiziellen Herbstmeistertitel errungen haben. Da dieser aber ein Muster ohne Wert ist, wird er jetzt mit einem offiziellen Herbstmeisterwettbewerb ein wenig aufwerten.

Für diesen Wettbewerb qualifizieren sich neben den Herbstmeistern auch die Zweiten, Dritten und Vierten jeder Liga sowie alle Mannschaften der 1. und 2. OBM-Liga. Der Wettbewerb ist in zwei Phasen unterteilt. Die Vorrunde wird in Turnieren ausgetragen, wobei jedes der 128 Turniere aus sechs Gruppen mit sechs Teams besteht.

Am 20. Dezember geht es los



Am 20. Dezember erfolgt um 19.00 Uhr der Anpfiff für die Vorrunde. Alle zwei Tage müssen die Teilnehmer ran und sich mit den anderen Top-Teams der ersten Halbserie messen, ehe am 3. Januar feststeht, welche 128 Mannschaften den finalen Pokalwettbewerb die zweite Phase bestreiten dürfen.

Dieser startet dann am 11. Januar und nach sieben K.O.-Runden steht fest, wer sich mit dem offiziellen OBM-Titel Meister der Herbstmeister schmücken darf. Neben dem Titel erhält der Gewinner auch noch ein Preis-Highlight der besonderen Art. Er bekommt eine original Torfabrik vom Supercup-Finale 2011 auf Schalke. Dazu erhält er noch ein signiertes Trikot und ein Cap vom VfL Wolfsburg.

Torfabriken vom Supercup-Finale 2011 zu gewinnen



Aber auch der unterlegene Endspielgegner und die Halbfinalisten gehen nicht leer aus. Auch sie bekommen eine Torfabrik mit leichten Gebrauchsspuren, die Raul, Klaas-Jan Huntelaar und Co. den Spielgeräten bei diesem Event zugefügt haben.

OBM-Redaktion

Weitere OBM-Infos:
In fünf Schritten zum Bundesliga Manager!
10 Fragen, 10 Antworten: So funktioniert der OBM
Jetzt für den OBM registrieren!
OBM light – den OBM ohne Registrierung testen!