Leverkusen, Bayern oder doch Schalke? Das Titelrennen in der Bundesliga verspricht auch in diesem Jahr wieder pure Spannung bis zum letzten Spieltag.

Bayer Leverkusen ist als einziges Top-Team in Europa noch ungeschlagen! Die Bayern eilen in der Liga von Sieg zu Sieg - mittlerweile feierte das Team von Trainer Louis van Gaal bereits neun "Dreier" am Stück. Beide Mannschaften haben aktuell 48 Punkte auf der Habenseite - nur ein Törchen trennt die beiden Clubs.

Und Schalke? Die "Knappen" brillieren mit der besten Defensive der deutschen Eliteklasse und lauern mit nur drei Zählern Rückstand auf das Spitzenduo auf Rang 3. Und nicht zu vergessen: Mit Felix Magath haben die Schalker einen Trainer, der ganz genau weiß, wie man Meister wird.

bundesliga.de hat einen Blick in die Statistiken geworfen und holte Expertenmeinungen ein.

Andreas Brehme (Weltmeister und Ex-Bayern-Profi)

"Ich tippe auf Bayern München. Es ist zwar toll, wie Leverkusen und Schalke mit ihren jungen Mannschaften spielen - aber ich bin davon überzeugt, dass die Bayern am Ende die Nase vorn haben werden. Ich hoffe nur, dass es bis zum Schluss spannend bleibt. Es ist mit Sicherheit ein kleiner Vorteil für Leverkusen, dass sich die Elf auf die Liga konzentrieren kann. Aber die Bayern sind so gefestigt, dass sie das locker wegstecken können."

Udo Lattek (Ex-Bayern- und Schalke-Trainer)

"Spätestens wenn Bayern in Leverkusen spielt, wird die Meisterschaft entschieden. Dann wird Bayern München in Leverkusen gewinnen und das Thema ist erledigt."

Youri Mulder (Ex-Schalke-Profi und Ex-Schalke-Co-Trainer)

"Schalke 04. Ganz im Ernst. Die haben die Bayern noch zuhause. Und Schalke hat die Fähigkeit, in der Defensive keine Tore zuzulassen. Das gibt ihnen eine Menge Vertrauen, weil sie vorne immer ihr Tor machen. Felix Magath will wieder aus der Verfolgerrolle zuschlagen."

Thomas Helmer (Ex-Bayern-Profi)

"Ich finde es ein wenig schade, dass die gute Form der Leverkusener auch in der Rückrunde ein wenig untergeht. Bayer ist noch immer ungeschlagen. Das ist schon eine tolle Serie. Aber alle Welt spricht nur von den FC Bayern. Im Titelkampf würde ich auch den FC Schalke 04 nicht außen vor lassen. Drei Punkte Rückstand sind durchaus machbar. Und man darf nicht vergessen, dass die Bayern noch auf Schalke und in Leverkusen antreten müssen. Das könnte unter Umständen das Zünglein an der Waage werden."

Reiner Calmund (Ex-Bayer-Manager)

"Für mich ist klar, dass Bayer 04 Leverkusen und Bayern München die beiden Topfavoriten auf den Titel sind. Dabei sehe ich die Bayern mit 60:40 Prozent vorne. Schalke - und mit Abstrichen auch Dortmund und Hamburg - könnten dann noch um die Schale mitspielen, wenn es bei beiden Favoriten hakt. Aber es ist sehr unwahrscheinlich, dass beide stolpern. Das kann ich mir nicht vorstellen."

Klaus Augenthaler (Ex-Bayern-Profi und Ex-Trainer bei Bayer und Wolfsburg)

"Sensationell, was Leverkusen bisher geleistet hat. Die haben bisher einen Lauf gehabt und ich hoffe, dass sie ihn weiterhin haben. Aber die Qualität der Bayern ist einfach größer. Und die Münchener haben in der Hinrunde ja doch mehr oder weniger geschwächelt. Erst seit dem Hannover-Spiel läuft es richtig rund. Es wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen, wahrscheinlich bis zum Aufeinandertreffen in Leverkusen (am 30. Spieltag, Anm.d.Red.)."