Fußballfans können sich in der Sommerpause auf einen ganz besonderen Leckerbissen freuen: Auf Einladung der Audi AG spielen die Mannschaften des FC Bayern München, AC Mailand, Manchester United und des Club Atlético Boca Juniors in einem zweitägigen Turnier um den Titel im Audi Cup.

Die Auslosung der Spielpaarungen erfolgte heute (3. März 2009) mit Starbesetzung während des Automobilsalons in Genf.

Bayern zunächst gegen Milan

Boca Juniors - Manchester United und FC Bayern München - AC Mailand. So lauten die Paarungen des ersten Spieltags am 29. Juli in der Münchener Allianz Arena, die den Auftakt zu einem zweitägigen Fußball-Spektakel der Extraklasse bilden.

"Das Engagement der Audi AG im Fußballsport hat eine lange und erfolgreiche Tradition. Zusammen mit den vielen Fans freuen wir uns auf ein spannendes Turnier mit großen Namen und auf höchstem sportlichen Niveau", sagte Peter Schwarzenbauer, Vorstand für Marketing und Vertrieb der Audi AG.

"Sportlicher Höhepunkt der Feierlichkeiten"

Gemeinsam mit Spielern der Turniermannschaften loste er heute die Begegnungen des ersten Tages aus. Audi Werksfahrer Tom Kristensen, achtfacher Le-Mans-Sieger und erklärter Fußballfan, übernahm die Ziehung der Paarungen. Die Gewinner der beiden Spiele am Mittwoch kämpfen am Donnerstag um den Turniersieg und die eigens von der Audi Design-Abteilung gestaltete Trophäe. Die Verlierer spielen zuvor um den 3. Platz.

"Wir sind stolz, dass es uns gelungen ist, diese vier Top-Teams für den Audi Cup nach München zu holen. Das Turnier wird ein sportlicher Höhepunkt im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag der Marke Audi", erklärt Rupert Stadler, Vorsitzender des Vorstands der Audi AG.

Prominenz bei der Auslosung

Von der großen Vorfreude auf die Turnierpremiere zeugt auch die prominente Besetzung während der heutigen Auslosung: Aus Argentinien reiste Carlos Bianchi an, der als Geschäftsführer der Boca Juniors arbeitet. Noch heute ist der Verein die emotionale Heimat des Superstars Diego Maradona, der seine Spielerkarriere bei den Boca Juniors beendete.

"Für unsere Mannschaft ist es eine Ehre, aber auch eine große Herausforderung, sich mit diesen europäischen Spitzenmannschaften messen zu dürfen", erklärte Bianchi, zweimaliger Weltpokalsieger und fünffacher Torschützenkönig der französischen Liga.

Als Vertreter der anderen Teams kamen Gennaro Gattuso (AC Mailand), Wes Brown (Manchester United) sowie Willy Sagnol vom FC Bayern München auf den Audi Stand des Automobilsalons in Genf.

Zahlreiche Superstars dabei

Die Teilnehmer des Audi Cup könnten hochkarätiger kaum sein: Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München genießt in der Allianz Arena sicher einen Heimvorteil. Die Gäste kontern mit einem wahren Star-Ensemble: Der AC Mailand, 17-facher italienischer Meister und siebenmaliger Gewinner der Champions League, kommt unter anderem mit Kaká, Filippo Inzaghi und Ronaldinho nach München.

In der Mannschaft von Manchester United, dem 17-fachen englischen Meister und dreimaligen Sieger der Champions League, finden sich Namen wie Wayne Rooney, Cristiano Ronaldo oder Carlos Tévez.

So groß die Rivalität der Clubs auch ist, eines haben alle drei gemeinsam: Als Fahrzeugpartner stellt Audi Spielern und Offiziellen Modelle aus Ingolstadt zur Verfügung und präsentiert sich mit den vier Ringen in den Stadien. Der Kartenvorkauf für den Audi Cup startet am 4. März. Tickets sind erhältlich bei allen teilnehmenden Audi Partnern und auf www.fcbayern.de