Wenn der FC Bayern am Dienstag die Reise zum Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt antritt, wird Stürmer Luca Toni nicht dabei sein.

"Das Spiel kommt noch zu früh für ihn", sagte Jürgen Klinsmann im Interview auf der Webseite des Rekordmeisters.

Toni musste aufgrund einer Rippenprellung, die er am 7. Spieltag in Karlsruhe erlitten hatte, schon beim 4:2 gegen den VfL Wolfsburg passen.

Hoffen auf ein baldigen Einsatz

Trainer Klinsmann hofft allerdings, "dass seine Heilungsprozess ganz schnell von statten geht" und Toni schon bald wieder zum Einsatz kommen kann.

In Frankfurt erwartet Klinsmann "ein sehr, sehr schweres Spiel, ein Tollhaus. Ich kann mir vorstellen, dass Frankfurt sehr stark auf die Defensive Wert legen wird."