Hamburg - Rekordmeister Bayern München hat sich mit einem 1:0 (1:0) über Gastgeber Hamburger SV den dritten Platz beim Liga-total!-Cup gesichert. Den Treffer für die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes erzielte Neuzugang Mitchell Weiser vom Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln in der 25. Minute vor 38.000 Zuschauern in der Hamburger Arena.

Am Samstag hatte der Vizemeister und Champions-League-Finalist der abgelaufenen Saison sein Halbfinale gegen Werder Bremen mit 2:4 im Elfmeterschießen verloren, nachdem man sich nach zwei Mal 30 Minuten 2:2 getrennt hatte.

"Gestern waren wir noch müde, denn wir haben zuvor intensiv gearbeitet. Wir haben außerdem nach der China-Reise mit den vielen Verpflichtungen keine Ruhe gehabt. Die Frische war nicht da, das hat heute schon ganz anders ausgesehen. Bis zum Ligastart haben wir ja noch drei Wochen Zeit, und die werden wir nutzen", meinte Bayern-Coach Jupp Heynckes.

Mandzukic trifft nur den Pfosten



Die Bayern traten gegen den HSV ohne die Nationalspieler Manuel Neuer und Mario Gomez an, dem in der kommenden Woche freie Gelenkkörper aus dem rechten Fuß entfernt werden müssen. In der 19. Minute humpelte dann auch noch Regisseur Bastian Schweinsteiger vom Platz (Verletzungssorgen).

Die Münchner wirkten über weite Strecken effektiver als der HSV. Kapitän Heiko Westermann und Neuzugang Artjoms Rudnevs vergaben zunächst gute Chancen für die Hanseaten, bevor Weiser für die Bayern nach einem Pfostentreffer von Franck Ribery zur Führung traf.

Neben dem französischen Nationalspieler Ribery überzeugte erneut auch Neuzugang Xherdan Shaqiri. In der 38. Minute bediente der Schweizer den Ex-Wolfsburger Mario Mandzukic mustergültig, der Kroate setzte jedoch den Ball an den linken Pfosten.