Leipzig - Im Rahmen ihrer Weihnachtsaktion hat die Bundesliga-Stiftung für das Projekt "KSC macht Schule" des Karlsruher SC eine Fördersumme von 15.000 Euro zur Verfügung gestellt.

KSC-Präsident Ingo Wellenreuther und Edmund Becker, Leiter im Nachwuchsleistungszentrum des Zweitliga-Clubs, nahmen vor Ort am Dienstag (22. Dezember 2015) diesen Betrag von Kurt Gaugler, dem Stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Bundesliga-Stiftung, entgegen.

Durch die Weihnachtsaktion werden von der Bundesliga-Stiftung seit 2009 soziale Projekte unterstützt, die von örtlichen Clubs vorgeschlagen beziehungsweise selbst gefördert werden. Beim ebenfalls seit 2009 bestehenden Projekt "KSC macht Schule" durchlaufen Spieler der KSC-Talentteams ein spezielles Ausbildungsprogramm. Der Erwerb von sozialen Kompetenzen und die Entwicklung der Persönlichkeit sind das Ziel für die KSC-Talentteamspieler. So werden von ihnen beispielsweise sprachbehinderte und hörgeschädigte Kinder unterschiedlicher Nationalität und Hautfarbe aus Kooperationsschulen zwei- bis dreimal wöchentlich trainiert.

Projekt berührt drei Säulen der Bundesliga-Stiftung

"Gesellschaftliches, nachhaltiges Engagement findet beim KSC hier wie auch bei unseren weiteren Projekten im Bereich CSR statt", sagt Präsident Ingo Wellenreuther. "Unsere Erfahrung zeigt, dass zu unserer Freude beide Seiten profitieren und sich diese Arbeit gleich doppelt lohnt. 'KSC macht Schule' ist hier ein Musterbeispiel." Edmund Becker ergänzt: "Neben den Schwerpunkten Fußball und Schule wollen wir unsere Jugendlichen auch für den sozialen Bereich in unserer Gesellschaft sensibilisieren."

Von dem Projekt werden gleich drei der vier Säulen der Bundesliga-Stiftung berührt: Kinder, Menschen mit Behinderung und Integration. Sport und Bewegung sind gleichsam Themen, denen sich die Bundesliga-Stiftung besonders verpflichtet sieht. Auch aus diesem Grund ist die Förderung des Projekts "KSC macht Schule" eine Herzensangelegenheit für die Bundesliga-Stiftung.

Ebenfalls unter diesem Ansatz war die Reihe von nunmehr insgesamt 15 Weihnachtsaktionen schon in der vergangenen Woche in Leipzig fortgesetzt worden. Die Stiftung Kinderklinik Leipzig erhielt von der Bundesliga-Stiftung auch einen Förderbetrag von 15.000 Euro. Dieser kommt Maßnahmen der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Leipzig und speziellen Angeboten für chronisch erkrankte Kinder zugute.