Im Aufsichtsrat des FC Schalke 04 hat sich am Freitag (6. März) eine Veränderung ergeben: Detlef Ernsting hat dem Verein seinen Rücktritt aus dem Gremium angezeigt. Der 38-jährige Kapitalanlagen-Controller aus Metelen war bei der Jahreshauptversammlung 2007 in den Aufsichtsrat gewählt worden.

Die Vereinssatzung regelt diesen Sachverhalt in § 7.1. wie folgt: "Scheiden von der Mitgliederversammlung gewählte Aufsichtsratsmitglieder vorzeitig aus ihrem Amt, so rückt der bei der letzten vorangegangenen Wahl stimmenhöchste Kandidat bis zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung nach. Dort erfolgt die Nachwahl für die restliche Amtsdauer des vorzeitig ausgeschiedenen Aufsichtsratsmitgliedes."

Bei den Wahlen zum Aufsichtsrat auf der Jahreshauptversammlung 2008 erhielt Klaus Marciniak nach den gewählten Bewerbern Dr. Jens Buchta und Till Zech die drittmeisten Stimmen und ist somit erneut Mitglied im Aufsichtsrat der "Knappen". Marciniak gehörte dem Gremium bereits von 2004 bis 2007 für drei Jahre an.