Zusammenfassung

  • Fans des 1. FC Köln spenden überzählige Europa-League-Tickets an ein Belgrader Waisenhaus

  • Serbische Medien greifen die Spendenaktion der Kölner Fans begeistert auf

  • "Eine wundervolle Geste. Das ist es, was Fußball überall sein sollte"

Köln - Der Appetit auf die Spiele in der Europa League ist bei den Fans des 1. FC Köln riesig. Die große Motivation des reisefreudigen Anhangs kommt jetzt auch einem Waisenhaus in Belgrad zugute: Viele Kölner, die sich für das Auswärtsspiel bei Roter Stern mit einem Ticketpaket für alle Heimpartien des serbischen Renommierklubs eingedeckt hatten, spenden ihre überzähligen Karten an Einrichtungen in der Millionenmetropole.

So sammeln beispielsweise User des größten unabhängigen Diskussionsforums effzeh-forum.de die ungenutzten Tickets für die Duelle von Roter Stern gegen Arsenal und Baryssau, um sie an das Zvecanska-Waisenhaus in Belgrad weiterzuleiten. Statt die Eintrittskarten, die nur im Paket zusammen erworben werden konnten, verfallen zu lassen, können sich nun also Kinder, die es in ihrem Leben nicht allzu gut getroffen hat, über den Besuch im Marakana freuen. Über Kontakte zu einem Roter-Stern-Fan vor Ort konnten die Tickets an die entsprechenden Stellen weitergeleitet werden.

Positive Schlagzeilen in Serbien

In Belgrad kommt die Aktion, die unabhängig vom 1. FC Köln ins Leben gerufen wurde, sehr gut an: Das Waisenhaus bedankte sich nach der Übergabe der Tickets durch einen Roter-Stern-Fan, der über das ein Forum Kontakte in die Domstadt geknüpft hatte, für die tolle Geste der Kölner Anhänger. Auf Twitter kursiert sogar eine Urkunde für die Spender, auch Fans des serbischen Vizemeisters zollen ihren Kollegen aus Köln großen Respekt für die Aktion.

"Das ist eine wundervolle Geste. Das ist es, was Fußball überall sein sollte", twitterte beispielsweise ein englischer Account, der sich ausschließlich mit Roter Stern beschäftigt. Dazu sorgt die Spendenbereitschaft der Kölner Fans in Serbien für positive Schlagzeilen: Mehrere Newsportale und Zeitungen berichteten darüber, auch in den sozialen Netzwerken ging die Meldung massenhaft herum.

>>> #Saisonspende: Bundesliga-Fans sorgen auf Twitter mit Spenden-Versprechen für Furore

Andere Anhänger versuchen derweil ihre überzähligen Eintrittskarten in Belgrad ebenfalls für einen guten Zweck zu spenden: So sind bereits Tickets an ein Kinderkrankenhaus gegangen, auch Schulen in der serbischen Hauptstadt sollen davon profitieren. Der Kreativität der FC-Fans sind auch in diesem Bereich offenbar keine Grenzen gesetzt. Zum Auswärtsspiel nach Belgrad wollen wieder viele Kölner Fans anreisen und das Gastspiel in der serbischen Hauptstadt für weitere Unterstützung der karitativen Zwecke nutzen.