Bremen - Nicht nur die Anlage rund um den Trainingsplatz des SV Werder Bremen war am Montagnachmittag (18. Oktober) einmal mehr gut gefüllt.

Denn neben der Zahl der Zuschauer, die während der Herbstferien bei den öffentlichen Übungseinheiten weiter wächst, wird auch die Anzahl der Profis auf dem Trainingplatz wieder größer.

"Alles okay"

Gestern waren es 22 Kicker, die Cheftrainer Thomas Schaaf bei der Übungseinheit zur Verfügung standen. Zwei Tage vor dem Champions-League-Auswärtsspiel bei Twente Enschede konnte Thomas Schaaf nach Claudio Pizarro sogar einen weiteren Stürmer beim Training zurückbegrüßen.

Sandro Wagner mischte wieder kräftig mit. "Es war alles okay. Ich hatte keine Probleme", sagte der Offensivmann auf dem Weg in die Kabine. Nach seiner überstandenen Bänderdehnung im Knie kann sich der Angreifer also wieder an den Kader der "Grün-Weißen" heranpirschen. Bei der Partie gegen Twente Enschede wird Wagner aber noch nicht zum Aufgebot der Bremer gehören.