Bremen - Sandro Wagner hat seine Sprunggelenksprobleme überstanden und ist am Mittwoch (4. Mai) wieder auf den Trainingsplatz zurückgekehrt. Damit wird der 23-Jährige dem SV Werder Bremen voraussichtlich am Samstag zur Verfügung stehen.

Wagner ist sich sicher: "Wenn ich trainiere, werde ich auch wieder im Kader stehen." In den letzten Tagen hatte er zur Schonung des Knöchels nur individuell trainiert: "Ich habe dem Fuß noch etwas Ruhe gegeben, war aber schon auf dem Laufband und habe alles ohne Zweikampf gemacht." Laut Wagner habe er nach seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining keine Schmerzen mehr und alles sei wieder in Ordnung.

Lob von Allofs

Klaus Allofs fand für den jungen Stürmer Lob für die letzten Wochen: "Mit ihm hat das in den vergangenen Partien sehr gut funktioniert, weil er viel gearbeitet hat", meinte der Geschäftsführer. Gerade deshalb hofft Werder-Coach Thomas Schaaf auf die Rückkehr seines Stürmers: "Sandro hat in den letzten Wochen gute Leistungen gezeigt", sagte er. "Es wäre schön, wenn er am Wochenende wieder dabei sein könnte."

Gefehlt haben bei der Trainingseinheit Aaron Hunt (Rückenprobleme) und Denni Avdic (Kopfschmerzen).