Köln - Die Hinrunde der Saison 2015/16 hat den Fans spektakuläre Begegnungen, wunderbare Tore, beeindruckende Rekorde und große Emotionen geboten (#BL2015: Der große Hinrundenrückblick). Doch welche Stars waren die herausragenden Spieler? Sie können entscheiden! Wählen Sie Ihre Top-11 der Hinrunde!

Für den ersten Teil des Sturms sind Robert Lewandowski (FC Bayern München), Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund), Yoshinori Muto (1. FSV Mainz 05) und Max Kruse (VfL Wolfsburg) nominiert. Um an der Abstimmung teilzunehmen, müssen Sie lediglich @bundesliga_de auf Twitter besuchen und ihren Top-Spieler für die jeweilige Position bestimmen.

WICHTIG: Die Voting-Sieger der einzelnen Positionen ergeben sich aus den zusammengerechneten Endergebnissen des deutschen sowie des englischen Twitterkanals.

Die Wahl für den Sturm (Teil 1) läuft vom 14. Januar, 12:00 Uhr, bis zum 15. Januar, 11:59 Uhr.

Um Ihnen bei der Entscheidung ein wenig zu helfen, stellen wir die Kandidaten an dieser Stelle etwas genauer vor.

Robert Lewandowski

Club: FC Bayern München

Robert Lewandowski ist der Stürmer, der so viele Torschüsse wie ligaweit kein anderer Spieler abgab (88), erzielte 15 Tore (nur Aubameyang mehr), so viele wie nie zuvor in einer Bundesliga-Hinrunde. In Runde sechs gegen Wolfsburg stellte Lewandowski gleich mehrere Rekorde auf: Ihm gelangen der schnellste lupenreine Hattrick, der schnellste Viererpack und der schnellste Fünferpack der Bundesliga-Geschichte; fünf Treffer als Einwechselspieler waren zuvor auch noch niemanden gelungen. Video: Lewy-Wahnsinn

Pierre-Emerick Aubameyang

Club: Borussia Dortmund

Als erster Spieler der Bundesliga-Geschichte erzielte Aubameyang an den ersten acht Spieltagen einer Saison immer mindestens ein Tor. Mit insgesamt 18 Treffern führt der Gabuner die Torschützenliste an und stellte damit schon jetzt einen neuen persönlichen Saisonrekord auf. Video: Video: Aubameyangs Tore

Yoshinori Muto

Club: 1. FSV Mainz 05

Der Japaner ist mit neun Scorer-Punkten (sieben Tore, zwei Torvorlagen) gleichauf mit Malli Mainzer Topscorer und hat Landsmann und Vorgänger Okazaki vergessen lassen. Muto ist zudem sehr fleißig und bestritt so viele Zweikämpfe wie kein anderer FSV-Akteur (395).

Max Kruse

Club: VfL Wolfsburg

Der Neuzugang ist gleichauf mit Bas Dost Wolfsburgs Topscorer (fünf Treffer, drei Torvorlagen). Kruse benötigte nicht viele Chancen, um zu treffen, im Schnitt war er mit jedem fünften Torschuss erfolgreich.

>>> Zum Gesamtergebnis

>>> Zur Abstimmung

>>> Alle Kandidaten