München - Es ist DIE Revanche des Jahres: Am MIttwoch steigt das erste Duell zwischen Titelverteidiger Inter Mailand und dem FC Bayern München im Kampf um das Champions-League-Vietrelfinale (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker).

Die "Nerazzurri" hatten im vergangenen Mai die begehrteste Trophäe im euroäischen Fußball im Finale von Madrid gewonnen - ausgerechnet gegen den deutschen Rekordmeister.

Nach dem überzeugenden 3:1-Sieg beim 1. FSV Mainz 05 gastieren die Bayern nun breiter Brust im Giuseppe-Meazza-Stadion. "Weiterkommen ist auf jeden Fall drin", sagt Nationalspieler Thomas Müller zuversichtlich - und blickt noch einmal auf die 0:2-Niederlage im vergangenen Jahr: "Inter war eigentlich auch im Finale schlagbar. Da haben wir uns auch selbst geschlagen."

In der italienischen Serie A liegt Inter fünf Zähler hinter Lokalrivale AC Mailand. Dennoch ist die Formkurve - wie etwa beim FCB - nach vergleichsweise schwacher Hinrunde zuletzt ansteigend.

bundesliga.de nennt sechs Gründe, warum die Mannschaft von Trainer Louis van Gaal dieses Mal das bessere Ende für sich haben könnte.

  • Beide Europacup-Spiele bei Inter konnten die Münchner gewinnen: 2006 in der Champions-League-Gruppenphase mit 2:0, 1988 im UEFA-Cup-Achtelfinale mit 3:1.


  • Durch zwei Tore von Diego Milito entschied Inter am 22. Mai 2010 in Madrid das Champions-League-Finale gegen die Bayern für sich (2:0). Milito fehlt Inter jedoch am Mittwoch wegen einer Oberschenkelverletzung.


  • Die Bayern gewannen 2001 durch ein 5:4 nach Elfmeterschießen gegen den FC Valencia im Giuseppe-Meazza-Stadion die Champions League.


  • Inter kassierte in den sechs Gruppenspielen gleich elf Gegentreffer - mehr als in den 13 Partien der Vorsaison (9). Zudem ließen die Italiener nie mehr Gegentore in einer Gruppenphase der "Königsklasse" zu (2003/04 ebenfalls elf).


  • Inter schied bei drei seiner letzten vier Champions-League-Teilnahmen im Achtelfinale aus. Die Bayern überstanden hingegen ihre letzten drei Teilnahmen am Achtelfinale. Zuletzt scheiterte Bayern 2005/06 in dieser Runde (am AC Mailand).


  • Bayern gewann fünf der letzten sechs Champions-League-Spiele und erzielte in zwölf der letzten 14 Champios-League-Partien immer mindestens zwei Treffer.