Köln - Denkbar schlecht ist der VfL Wolfsburg in die neue Saison gestartet, doch zu Hause ist das Team von Dieter Hecking eine Macht. Seit 23 Spielen wurden die Wölfe nicht mehr vor eigener Kulisse besiegt - aktuell die beste Serie der Bundesliga. Das will der FC Schalke 04 am Freitagabend ändern.

  •  Vier Punkte nach zwei Spielen bedeuten Wolfsburgs besten Saisonstart seit sechs Jahren.

  • Für Schalke sind vier Zähler nach zwei Runden der beste Saisonstart seit drei Jahren.

  • Wolfsburg ist gegen Schalke seit drei Spielen sieglos, so lange wie aktuell gegen keinen anderen Bundesligisten.

  • Nicklas Bendtner erzielte in dieser Saison wettbewerbsübergreifend in 58 Minuten Einsatzzeit (vier Mal eingewechselt) drei Tore, im Schnitt folglich alle 19 Minuten eines.

  • Schalke gab in dieser Saison im Schnitt 19 Torschüsse pro Spiel ab – in der vergangenen Spielzeit waren es durchschnittlich nur zwölf pro Partie.

  • Andre Breitenreiter bestritt Ende der 90er Jahre 24 Bundesliga-Spiele für Wolfsburg (ein Tor).

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Wolfsburg: Casteels - Vieirinha, Naldo, Klose, R. Rodriguez - Guilavogui, Gustavo - De Bruyne, M. Kruse, Perisic - Dost

Schalke: Fährmann - Junior Caicara, Matip, Neustädter, Aogo - Choupo-Moting, Goretzka, Geis, Draxler - di Santo, Huntelaar

Video-Rückblick: Punkteteilung in Wolfsburg

Ein Traumtor vom Schalker Youngster Leroy Sane reichte den Knappen am 29. Spieltag der Saison 2014/15 nicht zum Auswärtssieg in Wolfsburg. Der wieder einmal starke Kevin de Bruyne kann in der 78. Minute zum 1:1 ausgleichen.

Alle Vorschauen in der Übersicht