Bundesliga

Stoppt Wolfsburg gegen Ingolstadt die Negativserie?

Köln - Es läuft derzeit nicht beim VfL Wolfsburg. Die Wölfe warten seit sieben Bundesliga-Spielen auf einen Sieg - die längste Sieglos-Serie der Bundesliga. Nun kommt der defensivstarke FC Ingolstadt in die Volkswagen Arena. Die Vorschau:

Voraussichtliche Aufstellungen:

VfL Wolfsburg: Benaglio - Rodriguez, Knoche, Naldo, Jung - Gustavo - Caligiuri, Draxler, Träsch, Vieirinha - Kruse

FC Ingolstadt: Özcan - Bauer, Hübner, Matip, Da Costa - Christiansen, Roger, Groß - Leckie, Hartmann, Leczano

    Vize-Meister Wolfsburg hat derzeit 18 Zähler Rückstand auf den zweiten Platz.

    Der Abstand der Wolfsburger zum dritten Rang ist genauso groß wie der zu Rang 16 (je acht Punkte).

    Ingolstadt ist erst das zehnte Team in der Historie der Bundesliga, das nach 20 Spieltagen weniger als 15 Tore auf dem Konto hat.

    Die neun Vorgänger von Ingolstadt hatten durchschnittlich 15 Punkte auf dem Konto, der FCI steht bei 26 Zählern. Noch nie hat so wenig Offensiv-Power so viele Punkte beschert.

    In der Rückrunde holte der VfL nur einen von neun möglichen Punkten.

    In der Tabelle der letzten sieben Spieltage ist Wolfsburg das Schlusslicht.

    Christian Träsch steht vor seinem 100. Bundesliga-Spiel im Wolfsburg-Trikot. Einen passenderen Gegner als Ingolstadt kann er sich zum Jubiläum nicht wünschen: Träsch ist in Ingolstadt geboren, spielte in der Jugend unter anderem beim MTV Ingolstadt.

Alle Vorschauen des Spieltags in der Übersicht