Stuttgart - Zum ersten Mal in der Bundesliga-Historie steht der VfB Stuttgart nach vier Spieltagen noch ohne Punkte da. Gegen Schalke 04 soll sich dies nun endlich ändern. Die Statistik spielt für den VfB: Die Schalker konnten nur eines ihrer letzten elf Auswärtsspiele für sich entscheiden.

  • Der VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach sind aktuell erst die Mannschaften 15 und 16 der Bundesliga-Historie, die die ersten vier Spiele verloren haben – von den 14 Vorgängern stiegen am Ende nur fünf Teams ab (36 Prozent).

  • Schalke gewann zuletzt mit 2:1 gegen Mainz – zwei Siege in Folge schafften die Königsblauen letztmals im Dezember 2014.

  • Der VfB verlor die ersten beiden Heimspiele gegen den 1. FC Köln (1:3) und Eintracht Frankfurt (1:4) – mit drei Heimniederlagen in eine Spielzeit starteten die Stuttgarter noch nie.

  • In der Vorsaison gewannen die Schalker nur eines ihrer acht Spiele direkt nach dem Europapokal (am 13. Spieltag beim 4:1 gegen Mainz; außerdem drei Remis und vier Niederlagen).

  • Klaas-Jan Huntelaar hat gegen Mainz seinen vierten Bundesliga-Strafstoß in Folge verschossen und damit den ewigen Negativrekord eingestellt. 2015 war keiner der drei Schalker Strafstöße in Pflichtspielen drin, es vergaben auch Choupo-Moting und Di Santo.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Stuttgart: Tyton - Klein, Baumgartl, Sunjic, Insua - Serey Die - Harnik, Gentner, Didavi, Kostic - Ginczek

Schalke: Fährmann - Junior Caicara, Matip, Neustädter, Aogo - Choupo-Moting, Goretzka, Geis, Meyer - die Santo, Huntelaar

Video-Rückblick: Hunter und Joker

Es ist der 31. Spieltag der Saison 2014/15: Die 62.000 Zuschauer in der Veltins-Arena sehen ein wahres Torfestival. Klaas-Jan Huntelaar trifft doppelt und ein Joker entscheidet das Spiel.

Alle Vorschauen in der Übersicht