Köln - Der VfB Stuttgart könnte für den FC Augsburg in der jetzigen Situation genau der richtige Gegner sein, denn der FCA konnte die letzten fünf Begegnungen gegen Stuttgart für sich entscheiden. Allerdings: Die ersten drei Duelle gingen an den VfB. Die Vorschau:

  • Der VfB Stuttgart und der FC Augsburg haben jeweils acht der zwölf Bundesliga-Spiele in dieser Saison verloren – keine anderen Teams mussten so viele Niederlagen hinnehmen.

  • Der VfB kassierte an den ersten zwölf Spieltagen 27 Gegentore, so viele waren es sonst nie in seiner Bundesliga-Geschichte.

  • Stuttgart musste die meisten Gegentreffer hinnehmen (27), der FCA die zweitmeisten (25).

  • 25 Gegentore sind auch für Augsburg historisch die meisten nach zwölf Bundesliga-Spieltagen.

  • Schlusslicht Augsburg holte aus den vergangenen sieglosen sieben Bundesliga-Spielen nur zwei Punkte.

  • Der VfB blieb zuletzt zu Hause zwei Mal in Folge ohne Gegentor (1:0 gegen Ingolstadt und 2:0 gegen Darmstadt) – es ist die längste Serie seit März 2012!

  • Drei Zu-Null-Heimspiele in Serie gab es zuletzt im Frühjahr 2009.

  • Augsburg ist das einzige Team ohne Auswärtssieg, beim letzten Gastspiel in Dortmund kassierte der FCA zum einzigen Mal in der Bundesliga fünf Gegentore (1:5).

  • In seiner Bundesliga-Historie feierte Augsburg nur gegen Stuttgart fünf Siege in Folge.

Voraussichtliche Aufstellungen

Stuttgart: Tyton - Klein, Sunjic, Baumgartl, Insua - Serey Dié - Gentner, Kostic - Didavi - Ti. Werner, R. Kruse

Augsburg: Hitz - Verhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Max - Baier - Bobadilla, Kohr, Koo, Caiuby - Matavz

Rückblick: Bobadilla schießt FCA Richtung Europa

Während der FC Augsburg nach dem 2:1-Erfolg gegen den VfB Stuttgart weiter von der Europa League träumt, bedeutet die Niederlage für den VfB einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt.

Alle Vorschauen in der Übersicht