Köln - Von den ersten elf Duellen mit dem VfB Stuttgart hatte die TSG 1899 Hoffenheim nur eines für sich entschieden, zuletzt gewann Hoffenheim dann aber drei Mal in Folge gegen die Schwaben. Jetzt kommt es zur Neuauflage.

© DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA

  • Stuttgart gehört zu  den Bundesliga-Teams mit den meisten Torschüssen, die Chancenverwertung der Schwaben ist aber ausbaufähig.

  • Beide Teams feierten ihren jeweils einzigen Saisonsieg in einem Auswärtsspiel.

  • Kevin Volland war in Augsburg an allen drei Toren beteiligt, Eduardo Vargas hatte an vier der letzten sechs TSG-Treffer seinen Anteil.  

  • Die Hälfte der acht Saisontore erzielte Hoffenheim in den ersten 13 Spielminuten.

  • Trainer Gisdol und sieben Hoffenheimer Spieler haben eine Vergangenheit beim VfB Stuttgart.

  • Der VfB Stuttgart erspielte sich ligaweit die meisten Ecken, aber nach keiner der 56 Hereingaben von der Fahne folgte ein Tor.

  • Alexander Zorniger wurde in Mutlangen geboren, Markus Gisdol in Geislingen – beide Orte sind Luftlinie nur 20 Kilometer voneinander entfernt und liegen knapp 50 Kilometer östlich von Stuttgart.

So könnten sie spielen:

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Kaderabek, Süle, Bicakcic, Toljan - Schwegler, Polanski - Rudy, Schmid - Volland, Vargas

 VfB Stuttgart: Tyton - Klein, Sunjic, Baumgartl, Insua - Serey Dié, Gentner - Maxim, Didavi - Werner, Ginczek

Rückblick: Last-Minute-Rudy beschert TSG den Sieg

In der Rückrunde der vergangenen Saison trafen die beiden Teams am 21. Spieltag aufeinander. Nach den ersten 45 Minuten stand es 1:1, doch in der dritten Minute der Nachspielzeit netzte Sebastian Rudy zum 2:1-Sieg der Hoffenheimer. Für den VfB Stuttgart war es die dritte Niederlage im Jahr 2015.

© DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA

Alle Vorschauen in der Übersicht