Köln - Werder Bremen muss im Abstiegskampf dringend punkten, aber ausgerechnet jetzt kommt einer der Angstgegner ins Weserstadion. Dem VfL Wolfsburg gelangen in seiner Bundesliga-Historie bei keinem anderen Verein so viele Auswärtssiege und -tore wie bei Werder (neun bzw. 34).

Voraussichtliche Aufstellungen:

Werder Bremen: Wiedwald - Gebre Selassie, Galvez, Vestergaard, S. Garcia - Grillitsch - Öztunali, Fritz, Junuzovic, Bartels - Pizarro

VfL Wolfsburg: Benaglio - Träsch, Naldo, Ascues, Rodriguez - Guilavogui, Luiz Gustavo - Vieirinha, Arnold, Schürrle - Dost

  • Werder ist seit vier Spielen sieglos und holte daraus nur einen Punkt. Wolfsburg ist ebenfalls seit vier Partien sieglos und holte daraus zwei Zähler.

  • In der Hinrunde gewann Werder keines der letzten fünf Spiele (zwei Unentschieden, drei Niederlagen).

  • Bremen hat mit sieben Heimniederlagen schon jetzt den Vereinsnegativrekord aus den Spielzeiten 1998/99 und 2012/13 eingestellt – und drei Heimspiele stehen noch aus.

  • Wolfsburg feierte in dieser Saison nur zwei Auswärtssiege - bei den zwei heimschwächsten Teams der Liga in Hannover und Darmstadt. Bremen ist Drittletzter der Heimtabelle.

  • Werder spielte seit 32 Partien nicht mehr zu null, das ist die zweitlängste Serie der Historie; einzig der MSV Duisburg brachte es Mitte der 70er Jahre auf eine noch längere (38).

  • Seit Dieter Hecking VfL-Coach ist, gewann Wolfsburg alle sechs Spiele gegen Werder und erzielte dabei 22 Tore (immer mindestens zwei pro Partie).

  • Der 6:0-Hinspielerfolg war Wolfsburgs höchster Sieg der vergangenen 15 Jahre, der höchste Sieg für Dieter Hecking als Bundesliga-Trainer und der ligaweit höchste Sieg einer Mannschaft in dieser Saison.

  • 2014/15 erzielte Wolfsburg so viele Kopfballtore wie kein anderes Team (13), in dieser Saison hingegen die zweitwenigsten (vier), das letzte davon im Hinspiel gegen Werder durch Max Kruse.

  • Andre Schürrle erzielte fast die Hälfte aller Wolfsburger Rückrundentore (sechs von 14); in der Hinrunde war er komplett torlos geblieben.

Hinspiel: Wölfe nicht zu bändigen

+++ Alle Vorschauen des 30. Spieltags in der Übersicht +++