Köln - Das Topspiel ist die einzige Begegnung des Wochenendes, bei denen sich zwei Teams gegenüber stehen, die am letzten Spieltag beide verloren haben. Die Vorschau zum Duell SV Darmstadt 98 - Hamburger SV.

  • Rang 13 ist die schwächste Saisonplatzierung für Darmstadt, der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt nur noch drei Zähler.

  • Nur gegen den FC Homburg spielte der HSV in der Bundesliga öfter als gegen Darmstadt, ohne einmal zu verlieren.

  • Darmstadt darf erstmals das offizielle Topspiel der Bundesliga am Samstagabend bestreiten.

  • Der HSV hat einen Trainerstab aus lauter Ex-Darmstädtern: Bruno Labbadia und Co-Trainer Eddy Sözer haben jeweils für Darmstadt gespielt und waren bei den Lilien auch (Jugend-)Trainer, Bernhard Trares war Spieler der Lilien.

  • Nach 28 Jahren treffen beide Vereine erstmals wieder in einem Pflichtspiel aufeinander. Damals standen sich Dietmar Beiersdorfer Bruno Labbadia auf dem Platz gegenüber.

Voraussichtliche Aufstellung:

Darmstadt: Mathenia - Garics, Sulu, Caldirola, Junior Diaz - Niemeyer, Gondorf - Heller, Rausch - Rosenthal - Wagner

Hamburg: Adler - Diekmeier, Djourou, Spahic, Ostrzolek - Diaz, Holtby - N. Müller, Ilicevic - Lasogga, Schipplock

Alle Vorschauen in der Übersicht