Köln - Das Hessenderby gegen Eintracht Frankfurt ist das 100. Bundesliga-Spiel in der Historie von Darmstadt 98. Mit einem Sieg könnten die Lilien nicht mehr direkt absteigen. Sollte Werder Bremen am Montag gegen den VfB Stuttgart verlieren, wäre der Klassenerhalt mit dann 38 Zählern sogar schon perfekt.

Voraussichtliche Aufstellungen

SV Darmstadt 98: Mathenia - Jungwirth, Sulu, Rajkovic, Caldirola - Niemeyer, Gondorf - Heller, Rausch - Vrancic - Wagner

Eintracht Frankfurt: Hradecky - Regäsel, Zambrano, Abraham, Oczipka - Russ, Hasebe - Aigner, Huszti, Ben-Hatira - Seferovic

  • Die Darmstädter sind seit drei Heimspielen ungeschlagen (ein Sieg, zwei Remis) – vier Mal in Folge gelang dies noch nie innerhalb einer Bundesliga-Saison.

  • Der SV Darmstadt 98 kassierte am letzten Spieltag eine 1:4-Niederlage beim 1. FC Köln – zuvor waren die Lilien sechs Mal in Folge ungeschlagen geblieben (Vereinsrekord in der Bundesliga).

  • Nach drei Niederlagen in Folge fuhr Eintracht Frankfurt beim 2:1 gegen die Mainzer drei überlebenswichtige Punkte ein.

  • Die Hessen dürfen wieder auf den Klassenerhalt hoffen, der letzte Spieltag lief richtig gut für die SGE – Bremen, Stuttgart, Hoffenheim und Darmstadt haben alle verloren.

  • Die Eintracht ist das schlechteste Auswärtsteam der Liga, sammelte in der Fremde nur neun Punkte.

  • Die letzten fünf Auswärtsspiele gingen alle verloren und in den letzten vier gelang kein einziger Treffer – mit dem fünften torlosen Spiel in Folge in der Fremde würden die Frankfurter ihren Vereinsnegativrekord egalisieren.

  • Die 80 Karten der Darmstädter überbietet in dieser Saison nur Eintracht Frankfurt (87) – die Lilien übertrieben es aber nie, bei ihnen flog noch kein Spieler vom Platz.

  • Peter Niemeyer verpasste in dieser Saison drei Partien und dabei kassierten die Lilien elf Gegentore (im Schnitt also 3,7) – mit ihm waren es in 28 Spielen nur 37 Gegentore (im Schnitt 1,3).

Hinspiel: Darmstadt triumphiert im Hessenderby

+++ Alle Vorschauen des 32. Spieltags in der Übersicht +++