Köln - Seit der Amtsübernahme von Huub Stevens ist die TSG 1899 Hoffenheim noch ohne Gegentor. Die Serie soll nun auch bei Hertha BSC halten. Allerdings wartet der Niederländer auch noch auf den ersten Treffer unter seiner Regie. Die Vorschau:

  • Zum zweiten Mal in dieser Saison ist Hertha auf dem vierten Platz der Tabelle geklettert. Die Berliner sind die Positivüberraschung der Saison.

  • "Torgarantie": Torlos endete keine der zehn Begegnungen zwischen beiden Teams.

  • Allerdings steht die TSG weiter auf einem direkten Abstiegsplatz, wartet seit fünf Bundesliga-Spielen auf einen Sieg.

  • Am letzten Spieltag in Hannover erzielte Salomon Kalou seinen ersten Dreierpack in der Bundesliga.

  • Damit hat der Ivorer in den höchsten Spielklassen von Deutschland, England, Frankreich und den Niederlanden jeweils einen Dreierpack erzielt!

  • Huub Stevens war vom Sommer 2002 bis Dezember 2003 Trainer der Hertha. Einer seiner Spieler damals war Pal Dardai.

  • Wie sonst nur gegen Stuttgart und Hannover holte Hoffenheim letzte Saison gegen Hertha die volle Punktzahl, zudem schossen die Kraichgauer gegen die Berliner auch die meisten Tore (sieben).

  • Bitter: Ausgerechnet gegen seinen Ex-Verein muss Vedad Ibisevic zum letzten Mal wegen seiner Rotsperre zuschauen.

Voraussichtliche Aufstellungen

Hertha: Jarstein - Regäsel, S. Langkamp, Brooks, Plattenhardt - Skjelbred, Lustenberger - Haraguchi, Darida, Cigerci - Kalou

Hoffenheim: Baumann - Toljan, Süle, Bicakcic, J.-S. Kim - Rudy, Strobl, Polanski, Schmid - Volland, E. Vargas

Rückblick: Hoffenheim gewinnt, die Hertha feiert

Die 1:2-Pleite von Hertha BSC bei der TSG Hoffenheim ist am Ende nur eine Randnotiz. Dank der knappen Niederlage schafft die Truppe von Pal Dardai am letzten Spieltag den Klassenerhalt.

Alle Vorschauen in der Übersicht